"wie das Leben so spielt" (Alltagsgeschichten der User)

Userstories nur zum Schmunzeln?
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 624

"wie das Leben so spielt" (Alltagsgeschichten der User)

Post#1by Plankenanarchist » 5. Dec 2019, 06:09

Gestern sitze ich gut gelaunt mit nem lecker Käffchen vor dem Rechner und arbeite grinsend meine Weihnachtsgeschenkeliste ab. Obwohl, ein bisschen melancholisch bin ich schon...früher bin ich gern durch reale Geschäfte gesurft und habe meine Einkäufe auf die gute alte Art erledigt. Das Problem heutzutage ist, will man bestimmte Sachen haben gibt es keine Geschäfte mehr dafür......also bleibt nunmehr das Internett.
Dann der SuperGAU ...auf einmal, ohne Vorwarnung , quittiert mein fast flammneuer ( etwa 12 Jahre ) 4:3 Monitor den Dienst. Einfach so, ohne sich zu Verabschieden. Feige und unehrenhaft. Nun gut , ein neuer Monitor muss ran, hat mir jetzt gerade noch gefehlt. In die Essener Innenstadt gebraten , bei der Fahrweise der Leute in der Vorweihnachtszeit hatte das fast was von Mad Max. Erreiche den Betrieb welcher einen Planeten als Logo führt und gerate auch tatsächlich an einen freien Verkäufer .....vor dem Losfahren dem Gott des Chaos noch ein Menschenopfer zu bringen wirkt anscheinend ...nein , das war jetzt Spass. Der Verkäufer ist Ende 20 , klein, blass , dünn und wiegt soviel wie eine meiner Pobacken. Mein Gedanke : Kein Tageslicht gesehen und ernährt sich nur von Micropartikeln in Luft
Das Gespräch :
- Schönen guten Tag , ich benötige einen neuen Monitor.

- Hi , joahh klar doch, welche Games zockste denn ? Strategy, Shooter , MNO ..(es folgte noch mehr Gedöns)

( Ich konnte mich nicht daran erinnern ihm das du angeboten zu haben aber gut... )
- Ich brauche einfach nur einen Monitor , nix wildes, Bild - und Tonkabel rein , Stecker rein, gut ist. Gern 4:3 und sehr gern günstig

Werde mit demselben Blick betrachtet als ich auf der vorletzten Intermodellbau nach Bürstenmotoren gefragt habe.....( Er will die Hexenverbrennung wieder einführen )

- Ähhh, Mann, sorry echt jetzt, aber 4 :3 haben wir schon lange nicht mehr...wie alt war denn ihr Monitor ?

- Weit über 10 Jahre. Wissen Sie, ich arbeite mit meinem PC , Spiele sind jetzt nicht so mein Ding ( das ich wie bekloppt WOWS zocke geht den Nerd einen Sch ... an ).

- Da kannste den hier nehmen , astreines Teil ( es folgt jede Menge Gedöns von dem ich eh keinen Plan hab ) und wennste denn doch ma zocken wills , dann....

- ICH WILL NICHT ZOCKEN UND 329 OCKEN AUSGEBEN

- Okayyyyyyyyy, dann vielleicht..

- ...den hier . Ich weise grinsend auf einen schönen 16:9er Samsung , der von 179 auf 99 Euro reduziert wurde.

- Ja gut , denn viel Spass......mein Gegenüber ist auf einmal wie um 180 Grad gedreht . Fast guckt er mich schon feindselig an....aber das Bilde ich mir nur ein, immerhin bin ich gut 30 cm größer und wiege etwa das doppelte.

Da ich ja auch mal in der Branche gearbeitet habe weiss ich , das es um Provisionen , Umsatzvorgaben etc. geht aber tut mir keid....auch ich muss mit meinem bisschen Geld auskommen.
Furchtbar finde ich nur die gängige Praxis, alles und jeden zu duzen und mit Jugendslang vollzutexten. Das ist nicht cool, das ist unprofessionell und unhöflich.
User avatar
Plankenanarchist
 
Posts: 195
Joined: 02.2019
Gender:

Re: Du weisst du bist oldschool wenn....

Post#2by Schlossherr » 5. Dec 2019, 20:32

Hallo Micha
....ich habe erwachsene Söhne und eine süße Pupertierin mit 14........habe manchmal nix mehr verstanden und wurde dann auch nicht in diverse Gespräche eingebunden....

Aber was Anderes:

Wenn Dir so schriftstellerreife Texte aus der Tastatur fließen, so kannst Du uns ja des Öfteren mal mit Darstellungen des Alltags hier beglücken.
Ich würde dafür gg. auch ne eigene Rubrik eröffnen :D
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1398
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: Du weisst du bist oldschool wenn....

Post#3by gnoib » 6. Dec 2019, 00:57

Ich kann mit Dir fuehlen.
Ging mir vor ein paar Monaten genauso. Brauchte einen neuen PC.
Da wurde ich mit techno Muell vollgelabert, das mir die Ohren rotierten. Besonders tobt er sich aus ueber irgendwelche connection mit, fuer, oder Smartphone. Wie ich dem sagte ich habe so was nicht, noch nicht ma nen einfaches Handy, ging bei ihm der Vorhang runter
Am Ende bin ich einfach nur rausgegangen und zum Wal Mart und habe einen Karton ausgewaehlt, nach dem Motto " past der unter den Arm".
Three Dogs, 2 Pigs and a Bier
User avatar
gnoib
Forum Admin
 
Posts: 829
Joined: 12.2012
Location: Dolores
Gender:

Re: Du weisst du bist oldschool wenn....

Post#4by Plankenanarchist » 6. Dec 2019, 04:37

Einfach nur Geschichten die das Leben schrieb :D Allein mit denen aus 2019 könnte ich ein Buch schreiben.

Noch eine ? Bitte sehr , die ist aus dem Sommer diesen Jahres

Hej !

Lasset euch verkünden diese SAGA , einst zog vom eisigen Schweden Handwerker und Kaufleute in das arme Europa , ihre Heerscharen nannten sie nicht Vikinger , sondern IKEA . Skalden unserer Tage intonieren auch daraus : Idioten Kaufen Einfach Alles

Nun begab es sich am Tage Odins 18.06.2019 , da suchte ein Recke das Handelszentrum der Feste Lüdenscheid - Nord auf , um seine Waffenkammer mit neuem Mobilar zu versehen und er wurde fündig. Geschwind ward der Kaufpakt geschlossen und Knechte sollten das kostbare Gut in seine Mauern bringen.

Der Held bekam eine Sanduhrspanne von der sieben in der Früh bis des zwei am Nachmittage genannt, welches gerade noch so zumutbar schien.
Nun erwachte der Ritter gut gelaunt in freudiger Erwartung , das die Unordnung welche sich in allen Himmelsrichtungen ausgebreitet hatte , Einhalt geboten würde. Er versorgte seine kranke Gemahlin und begann damit , seine Behausung auf die neuen Möbelstücke vorzubereiten. Er brachte Regale an, hängte Bilder auf, erschlug 6 Drachen, gewann 12,897654 Feldschlachten und liess sich zum Kanzlerkandidaten aufst.....ähhhh , andere Geschichte.

Die Stunden gingen dahin, die Hitze in der Burg stieg rapide....aber man wartete. Es wurde da zweie, dreie, um der vieren rief eine Marketenderin, das die Knechte es heute und auch morgen nicht schaffen würden , die bereits beglichene Ware zu liefern.

Der Held erwiderte höchst erbost, wenn die Knechte nicht am Mittwoch um 7 in der Frühe erscheinen, werde er den Kontor stürmen, Alles und Jeden niedermachen und deren Mauern schleifen.

Ich bin gerade stocksauer, einen ganzen Tag für nix und wieder nix vergeudet , und die Temperaturen sind zum Weglaufen. Die Dame welche ich gerade telefonisch zusammengedonnert habe tat mir schon ein bisschen leid aber das Gespräch einzuleiten mit " ist doch so ein schöner Tag " hats nicht besser verdient. Und keiner kann mir erzählen , das man erst um 16.00 weiss , das man ein paar Kunden nicht beliefern kann....geschweige denn am nächsten Tag.

Ich hab gerade richtig Puls!!!!!
Fakt ist, das ich die gut 90 kg schweren Pakete höchstselbst zum " Transportservice " des Möbelhauses gekarrt habe. Aussage der Verkäuferin : wenn der Spediteur das selbst aus dem Regal zieht kostet das 15 Euro extra. Und wenn ich 6 Tage später einen TERMIN habe , wobei ein 7 Stunden - Zeitfenster schon für sehr oppulent halte, dann erwarte ich auch das dieser eingehalten wird. Was wäre denn, wenn man statt meiner Schränke auf ein BABYBETT oder dergleichen wartet ???

ich habe jetzt den ganzen Tag auf die Lieferung gewartet , habe Temperaturen in der Hütte die für die Zerstörung des EINEN RINGES locker reichen würden...und wenn mich dann noch um 1600 Uhr eine Mitarbeiterin der Spedition anruft , sorry, klappt weder heute noch morgen ...aber es ist doch soo schönes Wetter... dann darf man sich nicht wundern wenn ich deutlich unentspannt reagiere.

Ikea ist anscheinend nur dafür ausgelegt, komm in den Laden, zerre deine Brocken selbst aus dem Regal und durch die Kasse, bete das sie in dein Auto passen , schleppe den Scheiss in deine Hütte und schwarte in Erwartung das alles vollständig ist und keine Beschädigungen hat , zusammen.
Als ich die Kundenbewertungen gelesen habe , ich hatte ja reichlich Zeit dazu, wurde mir schlecht.

Nun, Mittwoch weiss ich mehr


Tja , hätte ich gewettet , ich hätte haushoch gewonnen. Natürlich ist keiner da. Ein Anruf um 8.00 bei der Spedition : Der Wagen ist raus und hat ihre Sachen an Bord , eine halbe Stunde vorher rufen die Kollegen an.....kein Anruf , keine Bestellung. Die Temperatur steigt , der Puls auch.

Als ich vor 6 Monaten eine Couch bei einem der hiesigen Möbelhäuser kaufte kam 2 sehr nette Monteure megapünktlich und auf mein " ich helfe euch " kam ein nein,nein, wir machen das schon. Die Couch wurde genau an dem Ort aufgebaut wo ich sie hinhaben wollte. Anschliessend bestanden die Herren darauf, das ich eine Qualitätskontrolle auf Beschädigigung etc. mache, dann erst liessen sie mich den Lieferschein unterschreiben. So hat das zu laufen und nicht anders. Bin ja auch 30 Jahre Dienstleister gewesen , ich hab ja Verständnis für die Situation gewisser Disponenten oder Monteure aber selbst ein kleine INfo über die etwaige Lieferzeit ist wohl schon zu viel verlangt. Und selbst ein 7 Stunden - Zeitfenster nicht einzuhalten spottet jeder Beschreibung.

P.S. Tag Nr. 2 im A******

Nachtrag : Gerade angerufen worden, in 30 - 45 Minuten sind wir da.....es war definitiv ein Mensch , keine Maschine

Epilog

Um 12,30 wurden meine Möbel geliefert. Dabei kam heraus, das die Disponentin gelogen hat das sich die Balken biegen.

1. Die beiden Herren die mich beliefert haben sind das einzige IKEA - Team in dieser Woche für meinen " Sektor ". Mein Auftrag wurde am Montag gar nicht gelistet. Als jedoch die " nette Disponentin " kurz vor Feierabend die Offene - Posten - Lieferung bearbeitete ...upps , den Herrn Flottensachverständigen habe ich ja glatt vergessen....schnell mal anrufen und es auf die Monteure abwälzen. Dumm nur , das es die volle Breitseite trotzdem gab ( und wie )...mein Nachbar sprach mich vorhin an ( er wohnt 2 Etagen über mir ) und fragte vorsichtig nach der " Aufregung " . Hans - Werner , sorry for that
2. Die Zusage mir die Lieferung " garantiert " heute um 07.00 zukommen zu lassen war Lüge Nr. 2. In der Spedition werden die Ikea - Klamotten erst zwischen 7.30 - 10.00 verladen. Ergo kann gar keiner um 7 auf der Matte stehen.

Ich hab die Kollegen, welche äußerst nett und zuvorkommend waren, mal ganz dumm gefragt und bekam bereitwillig Auskunft. Sie konnten mir auch Anhang der Auftrags - und Verladeprotokolle beweisen das sie Recht haben. Auf die Frage nach der Disponentin , die ich ja namentlich mit Durchwahlnummer kannte...." Die ? Oh , ja , das kennen wir. Hat das Arbeiten nicht erfunden und Schuld sind immer die Kunden und Monteure. Wir hatten schon Fälle , da sind verärgerte Kunden in die Spedition gekommen und konnten nur mit Mühe und Not beruhigt werden . Aber unter uns, der Kunde ist eh nur ne kleine Nummer. Ehe der Ikea- Konzern keinen Terz macht, juckt das keinen.....".

Ok, Ikea nochmal...vielleicht. Liefern lassen ? Ja klar, ich geb meinen Kumpels ein paar Lagen aus oder lade sie zum Essen ein...ne Spedition ? Sicher nicht
User avatar
Plankenanarchist
 
Posts: 195
Joined: 02.2019
Gender:

Re: "wie das Leben so spielt" (Alltagsgeschichten der User)

Post#5by gnoib » 22. Dec 2019, 02:27

Ich habe ja keinen Wasseranschluss hier oben auf dem Huegel.
Das Wasser muss ich aus dem 5 Kilometer entfernten Ort holen.
Da gibt es Eine Wassertankstelle, Water Dock. Ist ein Automat, man schmeisst fleissig 1/4 Dollar Stueck ein und kriegt dafuer knap 200 Liter, fuers 1/4 Dollar Stueck.
Seit 2 Jahren befaellt meinen LKW im Winter Eine seltsame Krankheit. Er started nicht. Habe ihne schon 2 mal abschleppen lassen. Ein teures Vergnuegen bei einem 15 Tonner.
Jedesmal sprang er ohne Probleme in der Werkstatt an. Jedesmal hatte ich einen Mechaniker mit sonem Komputer auf der Farm und der mir dann sagte der Sensor fuer die Hochdruck Oelpumpe fuer die Einspritzduesen ist kaput. Also das Ding ausgewechselt. Halben Motor zerlegt. Aber anspringen tat er trotzdem nicht.
Es sei denn nach dem Abschleppen.
Jetzt sprang er wieder nicht an. Genau die gleiche Kake wie vorher. Beim laengeren Anlassen baute sich kein Oeldruck auf, laut Anzeige.
Mittlerweile war mir klar das dies nur ein elektrisches Problem ist. Also habe ich fachmaensche and allen Verbindungen geschuetel und gewackelt und sie da er sprang an. Das war vor 3 Wochen.
Also jeden Tag einmal den LKW angelassen, mal ging es und mal nicht. Also das Ruetteln und Schuettel auf immer weniger Kabelstraenge reduziert.
Das hoch technische Einkreisen.
Endlich hatte ich den Uebeltaeter.
Ein Relay. Um sicher zughen, habe ich die Ruettel und Schuettel Methode konzentriert verfeinert. Ist ja hochwertiger Mechaniker und kein bloeder Kompuda.
Aber letzte Woche war nichts mehr mit Ruettel und Schuettel.
Also das Relay ausgebaut und in die Stadt zum Fordhaendler. Aber die konnten das Teil nicht in ihrem Kompuda finden und keener konnte mir sagen was dieses Relay macht.
Kompuda sach nicht, Mechaniker mach nicht.
Also nen Morgen von Werkstatt und Laden zu Werkstatt und Laden mit meinem Relay rumgetingelt.
Kompuda sacht hammer nicht koennen wir nicht besorgen..
Also mit Frust nach Hause.
Ich muss Wasser auf den Huegel bringen.
Also zu Hause an den Kompuda. Teil Nummer eingeben und hoppla da ist es und wofuer es ist und was es heist wenn es kaput ist.

Das Relay ist Teil des Bremssystems. Mit ABS wird ja alles mit dem Kompuda kontrolliert. Das Ding ist fuer den Bremskraft Verstaerker.
Geht das put, dann wird der Sensor, den ich 2 mal ausgetauscht habe, vom Komputa ausgeschaltete und der Diagnostik Komputa sacht Sensor put.
Da kann man einen Affen kriegen.
Also habe ich letzten Freitag das Relay bestellt, kommt von Illinois, schlappe 3000 Km entfernt.
Aber jetzt kam der Haken, das Wetter. Die Strasse ins Tal zur Wassertankstelle ist wirklich sehr steil. Da komme ich nicht mit 5000 Liter hoch wenn die Schnee hat.
Schnee ist angesagt, ab Montag und mein Teil ist irgenwo unterwegs.
Also habe ich eine Firma angerufen, die Wasser bringt und 5000 Liter bestellt.
Freitag, garantiert. Aber Freitag, welcher Freitag. Irgenwie kam kein Wasser.
Samstag, Sonntag und dann der Weihnachts Mist und dann der Schnee und kein Relay.
Komme heute von der Firma und was habe ich im Briefkasten, ein Relay. Das teuerste Relay aller Zeiten.
Also sofort eingebaut und buff, Lkw sprang sofort an. Nur nich austellen. Hunde gesammelt und in den LKW und ab in den Ort.
Da war noch ein kleines Problem. Ich hatte noch Sommer Diesel in den Tanks. Die waren sehr leer. Aber das Relay.
So gleich getankt und Zusatz bis -40 dazugegeben und LKW startete sehr lieb.
2 mal gefahren 10.000 Liter gebunkert, man Weiss ja nie.
Gomputa.
Ruettel und Schuettel.
Three Dogs, 2 Pigs and a Bier
User avatar
gnoib
Forum Admin
 
Posts: 829
Joined: 12.2012
Location: Dolores
Gender:

Re: "wie das Leben so spielt" (Alltagsgeschichten der User)

Post#6by Schlossherr » 22. Dec 2019, 13:13

Hi Gue, meine Gratulation, dass die alte 15 Tonner-Kiste wieder läuft
Da kann das Leben ja weiter gehen.
Konnten die "Fachleute" bei FORD nicht in den Computer schauen, was das für ein Relais ist?

Ich halte Dir die Daumen, das Dein LKW jetzt den Winter durchhält.
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1398
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: "wie das Leben so spielt" (Alltagsgeschichten der User)

Post#7by gnoib » 23. Dec 2019, 01:10

Das ist keine alte Kiste.
der ist gerade mal 19 Jahre alt, wie ich und hat wie ich nur 500.000 meilen drauf.
Tau Frisch, wie ich.
Three Dogs, 2 Pigs and a Bier
User avatar
gnoib
Forum Admin
 
Posts: 829
Joined: 12.2012
Location: Dolores
Gender:

Re: "wie das Leben so spielt" (Alltagsgeschichten der User)

Post#8by Plankenanarchist » 10. Mar 2020, 20:08

Heute war ich bei dem Hundewetter wieder im Modellbautempel, eigentlich nur um 2 Y - Servokabel zu holen. Da fiel mir doch ein , das ich vor Wochen 4 Wellenkupplungen für die alte Dame ( USS Arizona ) bestellt ( und schon bezahlt ) hatte....den Kassen - / bestellzettel hatte ich sogar noch in der Brieftasche. Also kurz dem Mitarbeiter das Ding präsentiert und nachgefragt ob die Dinger da sind und wenn ja, warum man mich nicht wie sonst angerufen hat...

Fazit : Jepp , die waren da. Genauer gesagt , schon seit Urzeiten . Auch der Kollege , der seinerzeit die Bestellung angenommen hatte......und dann Kino live :geek:

Der Kollege welcher mich bediente : etwa 1,92 m gross bei 130 kg Abtropfgewicht , so Modell Leonidas in gut genährt und tätowiert. Der Bestellknilch : 1,75 m gross bei etwa 65 kg , Modell unterernährter Skater.

Kollege 1 : Sag mal , hast du die Kupplungen bestellt ?
Kollege 2 : Ja , hab ich mal für nen Kunden gemacht , der hat die nie abgeholt .. ( ach ja ???? ich hebe eine Augenbraue )
Kollege 1 : Hast du den Kunden denn informiert ?
Kollege 2 : Ja klaaaar.......aber ich glaub die Nummer stimmte nicht. ( wie jetzt ???? zweifle , ob meine gespeicherte Nummer richtig ist...aber bisher hat das immer geklappt )
Kollege 1 : ( Zu mir ) Ist ihre Nummer *nasenbärlavendellovergiselaeffeff* ?
Ich : Stimmt genau UND ICH BIN NICHT ANGERUFEN WORDEN. Definitiv nicht
Kollege 1 : Nein, denn unser System vermerkt Anrufe , auch die Versuche und das sogar mit Datum und Uhrzeit - dreht sich zu Kollege 2 um und guckt wie Leonidas bevor dieser den Perser in den Brunnen kickt. Wir sprechen uns gleich , Sportsfreund......( Klar , Kollege 1 ist Spartaaaa )
Kollege 2 : ( kleinlaut ) kann doch mal passieren.........sind doch nur Kupplungen
Ich : Und wenn ich einen Großbausatz inklusiv Anlage , Technik etc im Wert eines Mittelklasseautos bestellt hätte ? Aber so gesehen nicht schlimm, ich mach da jetzt kein Fass auf

Ich bekam als Entschuldigung eine AB - Farbe geschenkt und etwa 20 Tüten Gummibärchen ( die kleinen Kamellebeutel ) . Klar kaufe ich nach wie vor dort gern ein , klar kann es passieren das man was vergisst. Aber bitte dann auch zugeben und nicht den Kunden für doof erklären...um so peinlicher wenn dieser 2 m weiter an der Theke steht und das ganze mitbekommt :D
User avatar
Plankenanarchist
 
Posts: 195
Joined: 02.2019
Gender:

Re: "wie das Leben so spielt" (Alltagsgeschichten der User)

Post#9by Schlossherr » 11. Mar 2020, 01:34

das ist der Wandel der Zeit, der Kunde ist nicht mehr König, nur noch Statist, der Arbeit macht.
Ach ja,...................auch ein Grund unter vielen, warum der Internethandel blüht und die Post daran Unsummen verdient........
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1398
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: "wie das Leben so spielt" (Alltagsgeschichten der User)

Post#10by Plankenanarchist » 11. Mar 2020, 05:05

Ach herrje, so schlimm war das jetzt auch nicht. Und ich hab mich köstlich amüsiert, habe jetzt reichlich Kalorien und mein Tamiya - Airbrushfarben - Vorrat ist um ein Töpfchen erweitert. Im allgemeinen funktioniert das Bestellwesen dieses Ladens sehr gut. Und von Haus aus sehr gut sortiert sind sie auch. Vor allem im Auto / Panzer / LKW - Bereich ist die Auswahl enorm. Aber auch für uns Schifflebauer gibts genug. Ich kaufe dort weiterhin ein. Die Situation hatte nur etwas " comichaftes " :lol:
User avatar
Plankenanarchist
 
Posts: 195
Joined: 02.2019
Gender:

Next

Return to ""Wie das Leben so spielt"(Alltagserfahrungen)"



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest