Bayerische S 3/6

Eisenbahnen und Anlagen aller Spuren und aus allen Materialien
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 15112

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#51von Dicker » 11. Jan 2017, 08:53

Hallo Micha, schau mal in Deine Ausgaben, da liegt so ein Rädl bei. Weiß aber nicht mehr, bei welcher Nummer.
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#52von Dicker » 11. Jan 2017, 13:48

Wie ich schon schrieb, hab ich wieder kleinere Details angebracht, ganz nach Vorbild des Original. Also schaun mer mal.
Gut zu sehen sind hier die Führungsschienen für die Begrenzungsbohlen, damit bei vollen Kohlebunker nix sinnlos rausburtzelt.

Bild

Wollt ich natürlich auch haben.

Bild

Bild

Die Seitenstützen der Bunkerwand fand ich auch zu dick, hab diese durch dünneres Sheet ersetzt.

Bild

Gefiel mir so schon viel besser.

Bild

Bild

Und nun war es so weit, ich konnte die Blecharbeiten nicht weiter rausschieben. Also los gehts. Ständiges Maßnehmen ist
hier das "A" und "O".

Bild

Als Hauptansatzpunkt, hab ich die Rundung des Tenders genommen, denn hintenraus konnte ich mit der Länge variieren.
Deswegen war es wichtig, die Rundung im Blechle zu machen.

Bild

Genau so musste angesetzt werden.

Bild

Das Blechle etwas nach vorn geschoben, konnte ich den korrekten Sitz der Nietenreihen prüfen. Passt auch ganz gut.

Bild

Für einen sauberen Übergang nun den vorderen Überstand des Stirnblech abschneiden.

Bild

Und siehe da, sieht doch garnicht so übel aus. Oder?

Bild

Bild

Bild

Und da das so gut klappte, konnte die zweite Seite nun auch so dran.

Bild

Nun noch das hintere Blechle machen und anbringen und ich war erstmal die Reihe rum.

Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#53von Schlossherr » 11. Jan 2017, 16:58

Bei den schön verarbeiteten Messingblechen an Modellen (auch Ätzteile im Schiffsbau) tut es mir immer sehr leid, wenn die dann auf Kosten des eleganten Glanzes lackiert werden müssen...und hier auch noch in diesem furchtbaren Grün (tschldigung).

Frank, da ich den Komplettbaukasten erstanden habe, ist das Werkzeug nicht dabei, so wie bei den ABO-Heften Bild
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1136
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#54von Carpfanger » 11. Jan 2017, 17:51

Sehr gut gelungen!

Und stimmt, das ist echt schon bald zu schade zum lackieren...
Fahrbereit:
Schnellboot 1/72 aus der Klüngelkiste

In der Werft:
Eigenbau Schlepper
Zweizylinder-Dampfmaschine
Robbe "U47" - Umbau zum VIIC-U-Boot "U71" in 1:35
Benutzeravatar
Carpfanger
 
Beiträge: 276
Registriert: 02.2013
Wohnort: 59494 Soest
Geschlecht:
Vorname: Thorsten

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#55von Dicker » 11. Jan 2017, 20:53

Ja, das Messing sieht echt net schlecht aus. Würde ich die Lok komplett aus Messing bauen, würde ich auch überlegen, ob da
Farbe drauf soll. Aber hier ist ja das Messing nur da, um Konturen oder Details darzustellen, und bei meinem Materialmischmasch
bin ich froh, alles unter Farbe zu verstecken.

Hallo Micha, wenn Du auch diese Nieten mit dem Rädl herstellen möchtest, ist das kein Problem. Wie ich ja anfangs geschrieben
hatte, habe ich die ersten 50 Ausgaben doppelt gehabt und dadurch hab ich auch zwei Kopierräder. Wenn also Interesse, dann
Addi per PM und das verpackte Rädl geht auf Reisen.

Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#56von Dicker » 12. Jan 2017, 22:20

Weiter ging es mit den Verkleidungen des Tenders, eigentlich ganz unspektakulär.

Bild

Bild

Bild

Dann gab es ja diverse Werkzeugkästen, welche ich auch baute.

Bild

Bild

Hier war nun Sommerpause! Im Sommer, bei gutem Wetter, halte ich mich ja selten in der Wohnung auf, bin viel mehr auf
Terrasse bzw. im Garten. Da mag ich diese Kleinzeug nicht rausschleppen, sondern widme mich da den Schiffchen, aber das
sind andere Baustellen.
Gut, wie ihr bestimmt am Datum der Bilder seht, wirds langsam, aber sicher, aktuell. Das nächste war der hintere Stauraum.

Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#57von Dicker » 13. Jan 2017, 20:36

So, schaun mer mal wieder in die Bauanleitung. Diese Türen, roter Pfeil - Keine Ahnung, was die da sollen,
am Original hab ich keine entdeckt. Die Seitenwände, blauer Pfeil, sitzen völlig falsch, diese müssen später
bei geöffneten Führerstandtüren eine Linie geben.

Bild

Hier die Seitenwände am Original.

Bild

Los gehts aber mit den ersten Puffern und dazugehörigen Pufferkasten.

Bild

Kleinzeug, wie zb. die korrekten Türklappen.

Bild

Die hinteren Puffer mit Kasten und Haken. Da kann es sein, das ich da noch etwas ändere, der Kasten scheint
mir zu wuchtig.

Bild

Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#58von Schlossherr » 14. Jan 2017, 00:19

hm...wo sind denn da die Türen zu erkennen, was sind das für Armaturen?
Kannst Du das Originalbild etwas aufhellen, dann sieht man das vielleicht eher?

Bild
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1136
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#59von Dicker » 14. Jan 2017, 10:43

Gut, dann schaun mer mal.

Bild

Die große Tür, roter Pfeil, ist ganz gut erkennbar. Der große Hebel dürfte die Handbremse vom Tender sein, vom Rest hab
ich auch keine Ahnung. Mit der kleinen Tür hab ich mich mal beim Revell-Bausatz umgeschaut, der scheint besser recherchiert
zu sein, als dieses Großmodell.

Bild

Am Rande mal noch was lustiges, ich arbeite nun schon mindestens 10 Jahre mit dem Bildbearbeitungsprogramm ACDSee und hab
doch erst vor kurzem mitgekriegt, dunkle Bilder kann man aufhellen. :D Dadurch hab ich natürlich einige Details am Tender auch
nicht erkannt und natürlich auch nicht gebaut. :evil:
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Bayerische S 3/6

Beitrag#60von Schlossherr » 14. Jan 2017, 11:24

na also, jetzt wird es klarer (und heller), danke Frank
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1136
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

VorherigeNächste

Zurück zu "SCHIENENFAHRZEUGE"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron