Segelboot Andrea

Segelschiffmodelle die originalähnlich oder originalgetreu gebaut werden.
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 9060

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#11von Schlossherr » 10. Apr 2013, 00:22

Hallo Jürgen,
ich habe das Thema "Andrea" mal hier in die Bauberichte unter die Scale-Segler eingereiht, da Du uns ja noch vom weiteren Innenausbau und von der Jungfernfahrt berichten willst.

Noch ein Tipp am Rande:
Beim Modell-Segeln ist auch bei erhöhtem Zeitdruck zur Werftauslieferung besonders sorgfältig zu prüfen, ob alle Aufbauten oder Decksöffnungen wirklich wasserdicht sind..... (z.B. auch die Welle eines Flautenschiebers oder der Ruderkoker) denn oftmals packt der Wind das Schiffchen plötzlich härter als man glaubt...und Freibord sowie Teile des Decks werden überspült. Sind alle Öffnungen gut verschlossen oder abgedichtet, kann das sogar Spass machen......wenn nicht, hat man eh man sich versieht ein U-Boot. (welcher Segelkapitän möchte das ? ) :D

...also: Badewanne vor See 8-)
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1084
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#12von Jürgen W » 10. Apr 2013, 19:15

Schlossherr hat geschrieben:
...also: Badewanne vor See 8-)

Hey Michael hab ein Teich :lol:
Heute habe ich einmal Experimente gemacht mit einer
Segelwinde von Conrad.Dachte mir Ausprobieren kann man immer und zurückgeben zur not auch wieder.
Nun da ich sie einmal zuhause hatte wurde schnell ein Brett geschnitten Winde rein
und am anderen Ende eine kleine Richterrolle montiert.
Für den Preis ist sie relativ schnell und auch erstaunlich stark
sie legt eine Gesammtstrecke zurück von 45cm und benötigt eine Zeit 3.5 Sek.
Finde das kann sich sehen lassen.
Bild

Bild
Gruß Jürgen
Skype juergensmodellbau
Benutzeravatar
Jürgen W
 
Beiträge: 159
Registriert: 03.2013
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr
Geschlecht:
Vorname: Jürgen

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#13von Jürgen W » 14. Apr 2013, 19:32

Der Jürgen meldet sich zurück mit einen neuen Testbericht :lol:
Habe wie Michael gedacht hatte ein Servo genommen 6 kg Zugkraft
und ein Langen Arm von 10 cm drann gebastelt.
Klappte super auch schnell eingebaut,Faden dran und aus der Kajütte raus ans Segel.
Segel ließ sich so gut öffnen und schließen.
Habe dann ein Ventilator genommen 1 Mt Abstand zum Segel Stufe 2 um etwas Wind zu simulieren
Bild
klappte mit leichten Geräuschen im Boot, Segel ließ sich noch einhohlen zum Boot.
Bild
Aber jetzt kommt es was würde passieren bei Viel Wind?
Zu diesen Zweck bin ich im Schuppen gegangen und hab mir den
Laubbläser geschnappt Abstand 2 Mt Stufe 1eingeschaltet.
Bild
Das Segel war dann nicht mehr mit den Servo aus der geöffneten Stellung zu bewegen
habe daraufhin mit den Test aufgehöhrt.
Bild
Gruß Jürgen
Skype juergensmodellbau
Benutzeravatar
Jürgen W
 
Beiträge: 159
Registriert: 03.2013
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr
Geschlecht:
Vorname: Jürgen

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#14von FaTu » 14. Apr 2013, 19:48

Das wird vermutlich an dem zu schwachen Servo liegen! Da musst du mit was an die 15-20kg anfangen, dann sollte das gehen.
Aber auch immer Bedenken, dass sich das Boot sowieso in den Wind legt und dadurch die Last auf dem Servo abnimmt....

Und Laubbläser ist ja schon recht kriminell, da wirst du nicht einholen wollen oder? :twisted:
Benutzeravatar
FaTu
 
Beiträge: 232
Registriert: 12.2012
Wohnort: Unna
Geschlecht:
Vorname: Fabian
Verein & IG: MS Herringen e.V.

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#15von Schlossherr » 14. Apr 2013, 19:58

Jürgen hat geschrieben:......Laubbläser geschnappt Abstand 2 Mt Stufe 1eingeschaltet.....


Hallo Jürgen,
Deine Versuchsanordnung ist zwar interessant zu lesen, aber doch nicht praxisnah:

Die Andrea ist kein Starkwindsegler, also ist dieses Laubgebläse nicht unbedingt das Maß des Winddrucks, der die Andrea in ihrem Element neigen würde.
Der Freibord ist nicht sonderlich hoch...sprich man kann das wohl nur unter realen Bedingungen (Wasser/Wind) ausprobieren. Eigentlich sollten 10 - 15 Kg Zugkraft beim Servo reichen...nach dem Motto: mehr geht nicht, dann scheint die Sonne auf den Kiel ;)

Hauptsache ist aber, dass ein Segelservo mit Arm wohl reicht......der Schotweg kann "bewegt" werden, das Segel geöffnet ( ca. 80 Grad) und wieder in die Mittelstellung "geschlossen" werden.

Ach ja, ich kann das auf dem Bild nicht erkennen: hast Du einen Baumniederholer montert?
Dieser verhindert, dass der Baum bei Wind aus der Horizontalen und das Ende des Baums nach oben geht....


.....
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1084
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#16von Jürgen W » 14. Apr 2013, 20:10

Hey Jörg ja der war Drann der Baumniederholer
Wieder was gelernt :lol:
Mir ist Klar das dieser Extreme Luftstrom zuviel des guten war
Mir ging es ja nur um den Test was wäre wenn.
Gruß Jürgen
Skype juergensmodellbau
Benutzeravatar
Jürgen W
 
Beiträge: 159
Registriert: 03.2013
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr
Geschlecht:
Vorname: Jürgen

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#17von Jürgen W » 29. Apr 2013, 19:32

Die Andrea ist jetzt auch Startklar
Sie bekommt die Volle Besegegelung den zum 1Mai
wirde es für mich gutes Wetter geben. :D
Der Schriftzug Andrea wurde am Rumpf beidseitig angemalt.
Bild
Segler Hain Blööd hat schonmal Platz genommen
Bild
Und die Cam wurde schonmal probeweise aufgestellt
so das Aufnahmen auch von wasserseitig möglich sind.
Bild
Gruß Jürgen
Skype juergensmodellbau
Benutzeravatar
Jürgen W
 
Beiträge: 159
Registriert: 03.2013
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr
Geschlecht:
Vorname: Jürgen

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#18von Jürgen W » 29. Apr 2013, 19:39

Achja bei Conrad war ich auch heute :o und das vor den 1.
Bild
Gruß Jürgen
Skype juergensmodellbau
Benutzeravatar
Jürgen W
 
Beiträge: 159
Registriert: 03.2013
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr
Geschlecht:
Vorname: Jürgen

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#19von gnoib » 29. Apr 2013, 23:56

juergen, du solltest einen viel staerkeren servo benutzen, mindesten 10 bis 15 kg. Bedenke das der servo unter dauerbelastung steht, der 6 kilo wird da schnell fritiert werden. Empfehle dir auch einen mit metall getriebe.
Noch eins ist zu beruecksichtigen, du benutzt ja keine Bloecke, sondern Oesen, das erhoeht den wiederstand, besonders wenn die Schoten nass sind.
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Segelboot Andrea

Beitrag#20von Jürgen W » 30. Apr 2013, 15:11

Ja Danke Dir Gue für die Tips
Für morgen wird es reichen da wir an einen See fahren wo nicht zuviel Wind ist.
Verbessern kann ich das Boot immer noch.
Gruß Jürgen
Skype juergensmodellbau
Benutzeravatar
Jürgen W
 
Beiträge: 159
Registriert: 03.2013
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr
Geschlecht:
Vorname: Jürgen

VorherigeNächste

Zurück zu "Scalesegler (Bauberichte)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast