Ranger J-Boot

Segelschiffmodelle die originalähnlich oder originalgetreu gebaut werden.
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 23699

Ranger J-Boot

Beitrag#1von gnoib » 22. Jan 2013, 00:47

Im Namen des Groessenwahns
2590mm Lang
420 mm breit
190 mm hoch

:mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#2von Schlossherr » 22. Jan 2013, 01:31

....klein ist anders........
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1084
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#3von jörg » 22. Jan 2013, 09:11

oioioioi :o :ugeek: da bekommt man dicke augen, die fläche ist ja glatt wie ein frauenbauch,entzückend, wann soll es los gehen.
du machst hoffentlich bilder vom verlauf.
gruß von jörg, du bei uns liegt momentan mehr schnee.
als gott den mann schuff, übte sie nur.
Benutzeravatar
jörg
 
Beiträge: 155
Registriert: 12.2012
Wohnort: jena, thüringen
Geschlecht:
Vorname: jörg

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#4von gnoib » 23. Jan 2013, 08:17

Joerg
Das wird dauern, bis es da richtig los geht, denn im Haus habe ich fuer dieses Monstrum nicht genug Platz. Aber ich baue ja an :mrgreen:
In meinem Zukuenftigen Wintergarten werde ich genug Platz haben. Ich habe schon eine Seite so gebaut das dort in der Zukunft meine Bootswerkstatt sein wird.
Zuerst muss ich den Rumpd auf meinen Standard bringen. Die Kiste hat nicht ganz gehalten und so gab es ein bischen Blechschaden, nichts gravierendes und ich mache auch Bob deswegen keine Vorwuerfe, so etwas passiert.
Ich bin nicht ganz zufrieden wie die GFK Haelften zusammen gefuegt wurden, da wird noch eine grosse Operation statt finden. Das ist ein wenig schlampig.
Habe mich noch nicht entschieden ob ich die Haelften noch einmal trenne und wieder zusammen baue.
Fuer GFK brauche ich mindestens 50F Grad und meine grosse Werkstatt ist nicht geheizt, deswegen muss das alles warten, 45 F heute, 47 morgen, Schnee fuer den Rest der Woche und Morgen ist Samstag, Yes Sirrrrrrrrrrrrrrrrr
Schnee, haste nen Meter ?
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#5von jörg » 23. Jan 2013, 09:11

wieso ist bei dir morgen samstag, bei uns ist morgen donnerstag. gue habt ihr in den staaten eine andere tageszählung, erklär mir das bitte!
jörg
als gott den mann schuff, übte sie nur.
Benutzeravatar
jörg
 
Beiträge: 155
Registriert: 12.2012
Wohnort: jena, thüringen
Geschlecht:
Vorname: jörg

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#6von gnoib » 23. Jan 2013, 17:50

Aufgrund der verschiedenen Zeitzonen und des gewaltigen Hoehenunterschiedes, der die Mondstellung zum Winkel der Sonne beeinflusst, veraendert sich bei uns der Durchschnitt des Tageslichtes, was eine gegensaetzliche Wocheneinteilung, bei gleich bleibendem Monatsumfang zur Folge hat.
Deswegen ist Heute Samstag.
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#7von Schlossherr » 23. Jan 2013, 18:41

...na gut dass das jetzt mal geklärt ist

wenn immer noch Zweifel bestehen mal hier klicken

...die Majas lassen grüßen......
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1084
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#8von gnoib » 6. Nov 2013, 00:15

Da heute Freitag ist und die Monddichte im Qudrat zur Fluessigkeit aus der Wurzel gezogen am uebernehmen ist habe ich den Nachmittag mit Blick auf Samstag mit der Suche nach original Plaenen verbracht.
Dabei bin ich natuerlich immer wieder in der Unendlichkeit des www verloren gegangen. Aber dann fand ich beim lessen in der Sammlung von W S Burgess wo sich die Dinger aufhielten Maine Maritim Museum.
Sofort Website gesucht und Bingo.
Bei meiner Suche bin ich auf eine klasse webseite gestossen offcenterharbor.com
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
So jetzt warden erstmal die Plaene bestellt. Deck Plan, Aufbauten etc.. Dauert dann ein paar Wochen.
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#9von I.AO † » 6. Nov 2013, 00:43

Sehr schön das du fündig geworden bist .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#10von gnoib » 6. Nov 2013, 04:24

I.AO hat geschrieben:Sehr schön das du fündig geworden bist .

Wie Du weist bin ich sehr geschichtlichen Drogen zugeneigt, so tendiere ich natuerlich zu unendlichen Abschweifungen im www, den der graue Schwamm muss gefuetert warden. Eigentlich hatte ich etwas anderes geplant fuer den Mittag :mrgreen: .
Aber ein thread im Ami Forum liess mir keine Ruhe und nach dem ich anfing pay dirt zu finden war das wie ne Goldsuche..
Eine einfache Suche, ganz egal wie man sie dreht fuehrt nicht zur Quelle, man muss sich durch die Quellen durch lessen, spannend, tolles Zeug.
Die Designer waren echte Typen, auch die Leute die diese Archive anlegten und zum Glueck in ihren Nachlaessen den Museen uebrliessen, die wiederum diese Sammlungen der Oeffentlichkeit zugaenglich machen.
Es gibt ueber 130 Plaene der original Ranger, von der Decksbeplankung, bis zur Eisbox und dem Regal in der Kapitaenskajuette.

Mein Interesse liegt jetzt erstmal beim Deck, den die Ranger hat einen Streifen aussen der Metall ist und wie die Beplankung mit den Luken etc ausgelegt ist, den danach richten sich ja die Streben die in den Rumpf eingezogen warden muessen, oder wie ich den Rumpf fuer die Aessere nicht Holz/Stahl zurecht schneiden muss. Ohne die Info, kann ich nur meine Fantasie benutzen und dafuer ist das Projekt zu gross und viel zu teuer. 90% muss schon sein.
Ich habe so einiges ueber die Segeleigenschaften des Models gelesen. Die Rennklasse der AMYA, mein Rumpf, hat schon einen 5 Centimerter laengeren Kiel zum Maasstab. Trotzdem ist der Mast weit unter dem Maasstab.
Von meiner Erfahrung mit dem Atlantis Rumpf fuer die Voodoo Child werde ich auch bei dem Bau ein external Gewicht unter dem Kiel anbringen. Ntuerlich geht es da nicht um ein pa Kilo, sondern um mehr als 10 Kilo und mehr. der Pott hat ja fast 50 Kilo Balast
Die Amya hat den Kiel um 5 cm verlaengert und die Masten gekuerzt damit der Pott, als Modell, segelbar ist. Ich will ja keine Regattas segeln, so werde ich da im Kielbereich noch mals zulegen, damit ich mehr Spass habe beim Segeln.
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Nächste

Zurück zu "Scalesegler (Bauberichte)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast