Ranger J-Boot

Segelschiffmodelle die originalähnlich oder originalgetreu gebaut werden.
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 27122

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#31von I.AO † » 7. Dez 2013, 12:57

Gue das sieht nach reichlich Platz im Inneren aus und nach sehr sehr viel Gewicht .
Was muss die etwa auf die Waage bringen ?
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#32von gnoib » 7. Dez 2013, 16:49

Jo, das ist schoen geraeumig.
Gewicht wird zwischen 40 und 45 kilo werden
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 700
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#33von gnoib » 18. Dez 2013, 01:47

Ein bischen ist es weiter gegangen. Musste eine Woche auf das 3mm Sperrholz warten.
Langsam kommt das Zwischendeck zusammen.
Bild

das Wallnuss ist heute angekommen.

Bild
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 700
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#34von gnoib » 20. Dez 2013, 04:30

Natuerlich musste ich das Holz ausprobieren.
Also wurde geschnippelt
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 700
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#35von Schlossherr » 20. Dez 2013, 13:06

Klasse Gue......gediegen :)
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1108
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#36von gnoib » 2. Jan 2014, 03:44

Die letzten Tage habe ich am Ruder gebastelt.
Das Ruder ist 39 cm lang 14 cm breit und 1,5 cm dick.
Drei Lagen Sperrholz, die Aeusseren sind 6mm und die mittlere 3mm.
Die Aufhaengung, Gestaenge habe ich aus Edelstahl gemacht, 6mm Rohr und dann die Streben aus 2mm in das ich 1mmeingeschoben habe, alles verschweisst, die 1 mm im rechten winkel gebogen.
An die Enden des 6mm habe ich M5 Gewindehuelsen angeschweisst. Das ging nicht ganz so einfach, den die Zentrierung war ein Problem.
Der erste Versuch war mit einer Schraube durch die Huelse und dann ins Rohr, natuerlich habe ich die Schraube mit festgeschweisst. Dann habe ich ein Material fremdes Metal genommen, gleiches Resultat. Die Schrauben kamen nicht raus. Drueber geschlafen und dann kam das Wetterleuchten.
Anstatt Metall ein Holzduebel, gut gewaessert damit er nicht zu schnell verkokelte.
Funktionierte super. Die Huelse war perfekt zentriert und das Holz am Ende nur Asche.
Das muss ich mir merken.

Bild
Bild
Wegen der Wandstaerke, war das Rohr Innen 4,5 mm. Ich habe dann durch die Gewindehuelse and beiden Enden das Gewinde in das Rohr weitergefuehrt. Ist zwar ein ziemlich lappriges Gewinde, aber so kann ich eine 5 cm lange Schraube benutzen. Die kleinen Schweissdurchbrenner konnte ich ohne Probleme mit dem Gewindeschneider entfernen.
Am Kielende musste natuerlich eine Verstaerkung her, die paar mm GFK wuerden nicht halten. Habe ein Stueck Messing dort eingesetzt.

Bild
Dann habe ich das Ruder zusammen gepappt. Zuerst habe ich trocken alles ausgerichtet und dann ZentrierBohrungen angebracht, durch die ich 1/8 inch schrauben einbringen konnte.
Zuerst eine Aussenplatte und das Mittelstueck,das die Aussparungen fuer die Streben hat zusammen geklebt.
Danach die Aussparungen mit PC7 gefuellt und dann das Gestaenge rein gedrueckt. Obendrauf kam die Aeussere Platte geklebt.
Am naechsten Morgen war das alles ausgehaertet und ich es ein bischen in Form geschliffen.

Bild
Bild
Als naechstes habe ich eie Madenschraube gebaut, M5 VA, die geht in das untere Ende des Ruders. Kopf ab und Schlitz rein.

Danach das Rudergestaenge INNen. Wieder 6mm Rohr. Auf der Ruderseite habe ich wieder ein Gewinde rein geschnitten, M5, und eine Gewindestange eingeklebt, PC7, dann auf der anderen Seite einen Rundstab, den ich bis runter zum Gewinde gefuehrt habe, sehr solide Sache, 6mm solides VA, auch mit PC7 geklebt.
Da ich Kleber nicht traue gibt es spaeter noch Stifte.
Bild
Bild

Danach den Rumpf vergewaltigt. Es wurde gefraesst und gebohrt. Kielende musste fuer die Messingverstaerkung die entsprechenden Oeffnungen gefraet warden und natuerlich die Bohrung fuer die Fuehrung.
Dann musste natuerlich noch ein Loch her fuer die Innere Sache. 8mm fuer das Fuehrungsrohr.

Bild

Bild
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 700
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#37von I.AO † » 2. Jan 2014, 18:14

Man Gue ,
da baue ich ja Schiffe die kleiner sind wie dein Ruder .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#38von gnoib » 4. Jan 2014, 18:31

Ein Megaproblem hat sich heute geloest. Da der Ruderschaft in einem sehr steilen Winkel steht, hatte ich mir schon komplizierte Gedanken gemacht wie ich das mit dem Gestaenge mache. Die Antwort bekam ich bei RC-Groups, von einem User der in seinem Club einen J-Boat Besitzer und Bauer hat.
Der benutzt diesen Servo HS-7955TG Servo und dann eine Kupplung von Servo City und montiert den Servo direct auf den Ruderschaft..
Direktantrieb, ohne Gestaenge und Umleitung und so weiter.
Klasse Tip.
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 700
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#39von gnoib » 12. Jan 2014, 22:56

Der Servo ist angekommen, kleiner, von den Masen so gross wie ein normaler oder standard Servo, aber auf Steroiden.
18kg Drehmoment, Titanium Getriebe. Anstatt eines Servo Armes gibt es eine Kuplung aus gehaertetm Messing, die direct auf den Ruderschaft past.
Sehr kompakte Sache.
Natuerlich gab es jetzt ein kleines Problem, den ich hatte beim hinteren Subdeck nicht diese Servo installation bedacht.
Also musste eine neue Luke her.

Bild

Bild
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 700
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#40von Schlossherr » 12. Jan 2014, 23:37

das Ding ist ja ideal und außerdem recht platzsparend.....feine Sache das (gediegen 8-)... )
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1108
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

VorherigeNächste

Zurück zu "Scalesegler (Bauberichte)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron