Ranger J-Boot

Segelschiffmodelle die originalähnlich oder originalgetreu gebaut werden.
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 23695

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#11von gnoib » 6. Nov 2013, 19:33

Das Museum bietet einen Set Plaene fuer Modellbauer an, der kostet 54 Ami Rubel, das sind Copien der Original Plaene.
Den Set habe ich bestellt, mal sehen wie der mir Hilft, wenn die nicht reichen, kann ich immer noch einzel Plaene bestellen.
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#12von gnoib » 17. Nov 2013, 00:00

Heute sind die 3 Plaene angekommen.
Einmal eine Deckaufsicht, wo alles was auf dem Deck rumliegt und steht eingezeichnet ist.
Besonders wichtig es zeigt auch wo die Decksplanken anfangen, bei der Ranger fangen die nicht direct an der Bordwand an, sondernaussen ist ein 30,5 cm breiter Alustreifen.
Spanten und Stringer Plan und Betakelung, Mast und Baum Plan.

Ich haette noch gern den Plan fuer die Decksbeplankungden werde ich mir noch bestellen.

Masstab ist natuerlich Anglo typisch 1/2 inch = 1 Fuss
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#13von I.AO † » 17. Nov 2013, 00:15

Gue ,

du bist das doch gewohnt und brauchst nicht wie wir Umrechnen .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#14von gnoib » 17. Nov 2013, 03:47

Selbst nach 30 Jahrten bin ich Europaer. Beim Hausbau oder in der Firma benutze ich inches oder foot. Beim Modellbau benutze ich cm und mm, es ist bei den kleinen Massen einfach einfacher
1/2 inch = 1 foot ist standard, alle meine lineare haben inch und mm, das gleiche Schublehren etc.

Das duerfte kein Problem warden, ein mm mehr oder weniger, bei der groesse, okidoki.

Jetzt muss ich noch ein paar Kleinigkeiten herausfinden und dann kann ich den Rumpf saebel.
Da gibt es jed Menge arbeit und vieles was mir nicht gefaellt, in meinen Augen schlampert.

Dezember, wenn Winter da ist
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#15von Fuzzy » 17. Nov 2013, 10:29

Ich weiß zwar nicht was genau ein Ranger J-Boot ist, ich weiß aber das du für deutsche Maßstäbe ,wie z.B 1:100,1:50,1:25 eher Beschlagteile,jedenfalls in Europa,bekommst als für englische bzw.amerikanische.
Im Copy-Shop kannst du den Plan auf die dir angenehme Größe kopieren lassen.Mußt nur ausrechnen um wieviel Prozent er geändert werden soll.
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Bild
Im Modellbau ist alles erlaubt was Dich voran bringt
Benutzeravatar
Fuzzy
 
Beiträge: 213
Registriert: 01.2013
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht:
Vorname: Günther
Eigene HP: http://www.marine-modellbau-und-mehr.de/

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#16von I.AO † » 17. Nov 2013, 11:01

Hey Günther ,
der Gue sitzt im Amiland und eine Ranger J ist ein Wettkampf Segler .
Hier mal einige Bilder .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#17von Jürgen W » 17. Nov 2013, 18:18

Hans wunderschönes Video :lol:
Gruß Jürgen
Skype juergensmodellbau
Benutzeravatar
Jürgen W
 
Beiträge: 159
Registriert: 03.2013
Wohnort: Mülheim a.d.Ruhr
Geschlecht:
Vorname: Jürgen

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#18von gnoib » 17. Nov 2013, 20:35

Fuzzy hat geschrieben:Ich weiß zwar nicht was genau ein Ranger J-Boot ist, ich weiß aber das du für deutsche Maßstäbe ,wie z.B 1:100,1:50,1:25 eher Beschlagteile,jedenfalls in Europa,bekommst als für englische bzw.amerikanische.
Im Copy-Shop kannst du den Plan auf die dir angenehme Größe kopieren lassen.Mußt nur ausrechnen um wieviel Prozent er geändert werden soll.

Guenther ich baue keine Kaiserlichen oder Koeniglichen, obwohl die originale die Koenigen unter den Schiffen sind.
J-Boot, ist die Segelboot Klasse mit der der Americas Cup in den 30er ausgetragen wurde. Die Ranger war die letzte J die den Cup gewann un hatte die Ami-Flagge dran und wurde auf ner Amiwerft gebaut.
1:100 bis 1:25 reicht nicht 1:10 muss es schon sein :mrgreen: oder noch ein bischen weniger, also so um die 2500 mm Rumpflaenge, Handfest sozisagen
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#19von gnoib » 23. Nov 2013, 02:28

Ich verlinke noch einmal ein paar baerenstarke videos von der Ranger Website.
Die zeigen den Gigantismus dieser Jachten und die Faszination die von ihnen ausgeht.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Ranger J-Boot

Beitrag#20von Schlossherr » 23. Nov 2013, 03:07

sehr schön...danke Gue
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1084
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

VorherigeNächste

Zurück zu "Scalesegler (Bauberichte)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast