MISTRAL v. Hegi (Restauration)

Segelschiffmodelle die originalähnlich oder originalgetreu gebaut werden.
FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 4666

MISTRAL v. Hegi (Restauration)

Post#1by Schlossherr » 20. May 2013, 18:02

Von einem Modellbauer habe ich auf unserer Ausstellung ein Segelschiff "MISTRAL" angeboten bekommen und nun abgeholt.

Das Segelschiffmodell wurde von der Firma HEGI/schuco (Bestellnr.: 205345) in den Jahren ab 1976 vertrieben. Der Baukasten meines Modell wird um 1978 erworben worden sein, also ein wirklich "Altes Schätzchen".

Länge: 1065 mm
Breite: max 200 mm
Gesamthöhe: 1450 mm
Gewicht ca.: 4,3 Kg

Mit erworben habe ich eine alte Fernsteuerung von Robbe, die Luna. Zwischenzeitlich habe ich mich aber entschlossen, dem Schiffchen ein etwas neueres RC-System zu verpassen, eine FM 4014.

Heute habe ich alle Komponenten dazu zusammengesucht.......demnächst wird der Ausbau oder Wiederaufbau beginnen:

- Segelwinde
- Flautenschieber mit Fahrtregler
- Beleuchtung


nun aber erst mal ein paar Bilder:

Image


Image Image

Image

Image


Image Image

...die "Innereien" liegen noch lose im Rumpf....sind aber komplett und getestet:

Image


Image

Image Image

...der Motor wird direkt angeschlossen....die Riemenscheiben fliegen raus......

mit Allem vollgepackt....ohne Segel..liegt die Dame schon nahezu auf Wasserlinie:

Image


also...soviel für Heute.....

Image



8-)
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1399
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: MISTRAL v. Hegi (Restauration)

Post#2by I.AO † » 20. May 2013, 19:36

Hey Micha ,

da bekommt deine Sarah ja was Feines .

Bin mal Neugierich wan sie anfängt dich zu treiben das ihr Schiff fertig wird .
Image

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Image
User avatar
I.AO †
Moderator
 
Posts: 607
Joined: 12.2012
Location: Giesen
Gender:

Re: MISTRAL v. Hegi (Restauration)

Post#3by Schlossherr » 20. May 2013, 19:47

Hallo Hans....
da gibt es schon feste Termine zum Einbau.....in 14 Tagen ist Werfttermin.
Die Elektronik ist getestet........die Schotwege müssen dann noch eingestellt werden und dann geht es auf den See.
Sarah wird das Schiffchen erst am Donnerstag begutachten können...dann kehrt sie mit Mama aus HH zurück.

Übrigens: habe gestern mit ihr telefoniert.......sie hat schon viele Schiffe für Papa fotographiert :D
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1399
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: MISTRAL v. Hegi (Restauration) Teil 2

Post#4by Schlossherr » 4. Aug 2013, 01:07

so....jetzt werde ich mal hier weiter berichten.
Die Mistral war zur Überholung der technischen Einbauten eine Weile bei einem Vereinskollegen, Dietmar, in der Werkstatt.

Bei diesem Aufenthalt erhielt sie einige technische Aufbauten und Änderungen.....eigentlich ein völlig neues Innenleben. Dietmar hat ganze Arbeit geleistet, um das Schiffchen so herzurichten, dass eine 7-jährige Eignerin damit problemlos fahren kann.
Dafür an dieser Stelle noch mal einen herzlichen Dank und meine Hochachtung für den Meister der Werft.

Nun im Einzelnen kurz aufgezeigt, was verändert wurde oder neu hinzu kam:

Die Segelwinde erhielt nicht nur einen neuen Standplatz, sie erhielt auch eine neue Führung für die Schot:

ALT:

Image

NEU:

Image
...in den weißen Röhrschen läuft sie Schotführung bis unmittelbar an die Windentrommel....ein "Abspringen wird verhindert...

Image


Die bisherige Schotführung lief durch Ausgänge im abnehmbaren Aufbau des Seglers....dieses wurde geändert.
Die neue Schotführung läuft durch eigens gedrehte Ausgänge aus dem Deck an die Bäume. Somit konnte erreicht werden, dass der Aufbau problemlos abnehmbar ist.

Image Image

Image

der Empfänger wurde gewechselt und zusammen mit einem 2-Kanal-Memoschalter und einem Konstanthalter in einem eigenen Fach verstaut, höher angeordnet:

Image

Der Motor wurde von der ursprünglichen Übersetzung befreit und direkt an die Welle "gekuppelt". Dadurch kam er auch etwas tiefer zum Liegen:
ALT:

Image
NEU:

Image


Als Fahrtregler für den Hilfsantrieb (Flautenschieber), der für junge Kapitäninnen von Vorteil sein kann......wurde ein Micro Speed 10 eingebaut.
(Flautenschieber im Originalmodell nicht vorgesehen....)

Image

zusätzlich eingebaut wurde eine Halterung für den Ein-Ausschalter (mit Betriebsleuchte), Stecker für die Aufbaubeleuchtung (Positionslampen, Kabinenlampe und Heckleuchte) sowie einem Stecker für die Antenne, die im Masten geführt wird.....

Image

die Beleuchtungseinrichtungen stellte Dietmar in einem angemessenen Maßstab selbst her:

Image Image

Gesamtansicht mit geöffnetem Aufbau:

Image


das zu öffnende Kajütendeck ermöglicht auch bei aufgestelltem Masten einen ausreichenden Eingriff ins Innere:

Image

und verschlossen:

Image


zu guter Letzt wurde dem Schiffchen noch der Name seiner Eignerin verpasst....im Outfit des ursprünglichen "Mistral"-Schiftzuges.

Image


Anmerkung:

Die technischen Änderungen haben sich bei einer Probefahrt bereits bewährt. Leider waren die Sichtverhältnisse so schlecht, dass keine Fotos entstanden von der Fahrt.
Natürlich werden Fahrfotos nachgereicht :)

.....
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1399
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: MISTRAL v. Hegi (Restauration)

Post#5by FaTu » 4. Aug 2013, 01:31

Wirklich sehr schön geworden die Sarah-Rosa!
Vor allem die Postionslampen und Lampenbords stehen ihr sehr gut zu Gesicht, die Innenausbauten sehen sehr gut aus und sind logisch aufgebaut, lediglich den Fahrtenregler hätte ich von der Bordwand getrennt, grade zwischen Deck und Rumpf bilden sich ja gerne Undichtigkeiten und bei extremen Wetterlagen gibts auch mal Schwitzwasserentwicklung an der Aussenhülle...
Sonst kann ich deine Begeisterung für die Werftarbeiten durchaus Teilen Michael ;)

Da wär man doch gerne ein paar Jahre jünger, hiesse Sarah und könnte mit dem Böötchen rumschippern...

Nächtliche Grüße,
Fabian
User avatar
FaTu
 
Posts: 232
Joined: 12.2012
Location: Unna
Gender:

Re: MISTRAL v. Hegi (Restauration)

Post#6by Schlossherr » 4. Aug 2013, 01:58

Hallo Fabian....
Sarah hat noch etwas Bedenken, wenn sich das Schiffchen im Wind neigt, um flott zu fahren......aber das wird sie bald ablegen........wie ich sie kenne ;)
Auch bekommen wir noch eine Halterung für den Sender...mit ihren kurzen Fingerchen kommt sie sonst kaum an die Sticks :D
das sind aber nur kleine Problemchen...Fahrbilder folgen.

Der Fahrtregler ist derzeit nur mit Klett befestigt.........
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1399
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: MISTRAL v. Hegi (Restauration)

Post#7by farbmalerin » 4. Aug 2013, 10:23

Hallo Michael,

ich als Leihe sage dazu nur alle Achtung davor, was dieses Segelboot angeht. Da ist aber eine sehr Stolze Besitzerin, von der Sahra. Dann viel Spaß mit der Sahra, auf die Fotos sehr gr0ß gespannt :shock: .


Grüße aus Neuss
Sylvia
farbmalerin
 

Re: MISTRAL v. Hegi (Restauration)

Post#8by I.AO † » 4. Aug 2013, 12:45

Hallo Sarah ,
da hast du aber was Schönes , freue mich schon auf Fahrbilder von deinem Schiff .
Image

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Image
User avatar
I.AO †
Moderator
 
Posts: 607
Joined: 12.2012
Location: Giesen
Gender:


Return to "Scalesegler (Bauberichte)"



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron