Schnellboot 1/72 - oder: Grüße aus der Restekiste

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5258

Re: Schnellboot 1/72 - oder: Grüße aus der Restekiste

Beitrag#11von Carpfanger » 31. Jan 2016, 20:24

Danke für euer Lob, Jungs :D

Die Schwergängigkeit am Ruder konnte ich beheben.

Am Servohalter störte noch eine Ecke, die mußte ich von Hand wegfräsen; und da geschah es: Der Fräser fing an zu springen und zerhieb das Kabel vom Fahrtenregler! :shock: So kurz vorm Ziel, und dann noch sowas... Hoffentlich ist nix Elektronisches kaputt gegangen.

Tja, das sind so die Höhen und Tiefen eines Modellbauers ;)
Fahrbereit:
Schnellboot 1/72 aus der Klüngelkiste

In der Werft:
Eigenbau Schlepper
Zweizylinder-Dampfmaschine
Robbe "U47" - Umbau zum VIIC-U-Boot "U71" in 1:35
Benutzeravatar
Carpfanger
 
Beiträge: 276
Registriert: 02.2013
Wohnort: 59494 Soest
Geschlecht:
Vorname: Thorsten

Re: Schnellboot 1/72 - oder: Grüße aus der Restekiste

Beitrag#12von Schlossherr » 1. Feb 2016, 00:06

feine Bauweise....kaum zu glauben, dass das alles aus der "Restekiste" kommt :)
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1138
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Schnellboot 1/72 - oder: Grüße aus der Restekiste

Beitrag#13von Nick » 1. Feb 2016, 10:06

Hallo Carpfanger!
So ähnlich hat bei mir vor nun schon 50 Jahren die Liebe zum Modellbau begonnen. Ein Freund gab mir damals einen aus Balsaholz gebauten Schiffsrumpf und meinte, ich solle ihm Aufbauten dazu bauen. Nach einiger Überlegung und spärlich vorhandenem Material klebte ich so was wie ein Kriegsschiff zusammen. Ich hatte damals einen Schuhkarton zerlegt. Die Kartonqualität von damals war bedeutend besser als die von heute. Aus Nägel fertigte ich so was wie Geschützrohre. Nach ein paar Tagen war dann das Ding fertig. Mein Freund war zufrieden und ich enddeckte mein Interesse am Modellbau.
Bilder gibt es davon leider nicht, denn zur damaligen Zeit hatte ich noch keine Kamera.
Bald danach baute ich mein erstes Modell. Natürlich noch ohne Plan irgendwie wild nach mehreren Bildern von Kriegsschiffen. Von dem gibt es aber schon Bilder.


Bild

Bild

Bild

Bild

Das Interesse daran ist bis heute geblieben.
Mit Gruß und weiterhin viel Spaß!!!
Nick
Nick
 
Beiträge: 578
Registriert: 08.2014
Geschlecht:
Vorname: Ludwig

Re: Schnellboot 1/72 - oder: Grüße aus der Restekiste

Beitrag#14von Schlossherr » 1. Feb 2016, 15:02

alle Achtung, immerhin schon eine flotte "Stereoanlage" in der Werkstatt...vermutlich "Nordmende" ?

Ich hatte damals diese "Röhrenkompaktanlage" von Schaub-Lorenz : Bild


dabei habe ich mir gedacht, wir könnten uns doch auch einmal darüber berichten, wie die Werft zu Beginn der Schiffsmodellbaukarriere aussah.
Wer also dazu noch alte Bilder und Fotos hat, oder schöne Anekdoten sollte sie mal offenbaren...... 8-)

Ich habe dazu mal das "WERFTTHEMA" erweitert......"die Anfänge bis Heute"(Klick)


so, jetzt werden wir aber Thorstens Beitrag nicht weiter zerfleddern!
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1138
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Schnellboot 1/72 - oder: Grüße aus der Restekiste

Beitrag#15von Nick » 1. Feb 2016, 16:42

Hallo Michael!
Irrtum sprach der Hahn und stieg von der Ente!!! Diese Soundmachine stammt von der Fa. Philips.
Mein allererstes Radio.
Eine wunderschöne Zeit damals. Ich möchte sie nicht missen!!!!
mit Gruß,
Nick
Nick
 
Beiträge: 578
Registriert: 08.2014
Geschlecht:
Vorname: Ludwig

Re: Schnellboot 1/72 - oder: Grüße aus der Restekiste

Beitrag#16von Carpfanger » 3. Feb 2016, 20:37

"Zerfleddern" :)
War eine charmante Unterbrechung.

Jedenfalls sind die ewigen Jagdgründe meiner Restekiste nun doch erschöpft und ich muß Ersatz kaufen. Naja, sei es drum, es HÄTTE ja funktioniert... ;)
Ich halte euch auf dem Laufenden.
Fahrbereit:
Schnellboot 1/72 aus der Klüngelkiste

In der Werft:
Eigenbau Schlepper
Zweizylinder-Dampfmaschine
Robbe "U47" - Umbau zum VIIC-U-Boot "U71" in 1:35
Benutzeravatar
Carpfanger
 
Beiträge: 276
Registriert: 02.2013
Wohnort: 59494 Soest
Geschlecht:
Vorname: Thorsten

Re: Schnellboot 1/72 - oder: Grüße aus der Restekiste

Beitrag#17von Carpfanger » 11. Mär 2016, 22:38

So.

Sagt mal, sind bei euch die Jahresanfänge auch immer so teuer? Naja, jedenfalls ist das Gröbste geschafft, und somit habe ich mir einen gebrauchten Empfänger Graupner R700 und einen neuen Fahrtregler zugelegt.

Klappt noch nicht ganz reibungslos, meine MC 12 scheint den Empfänger manchmal "zu vergessen", aber für nur mal so zwischendurch fahren geht es.

Soll heißen: Thema durch.

Fazit: Das tüfteln hat mal wieder mordsmäßig Laune gemacht, und das Boot macht sich im Regal als Standmodell auch ganz gut. Alles bestens, gerne wieder ;)
Fahrbereit:
Schnellboot 1/72 aus der Klüngelkiste

In der Werft:
Eigenbau Schlepper
Zweizylinder-Dampfmaschine
Robbe "U47" - Umbau zum VIIC-U-Boot "U71" in 1:35
Benutzeravatar
Carpfanger
 
Beiträge: 276
Registriert: 02.2013
Wohnort: 59494 Soest
Geschlecht:
Vorname: Thorsten

Vorherige

Zurück zu "Marine 1923 - 1945 (Bauberichte)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron