Akagi vom Dicken

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 16990

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#41von Dicker » 7. Okt 2013, 17:07

Sooo, weiter gehts mit den Aufbauten, welche langsam Form annehmen. Leider hat es sich hier
mit der Passgenauigkeit erledigt, teilweise kommt man besser, wenn man neue Teile auf Pass
anfertigt. Aber damit kann man leben.

Bild

Bild

Bild

Hatte zwischendurch schon mal angefangen, die Übergänge zu spachteln, doch warte ich nun damit,
denn irgendwo kommt meist immer noch was dran, drüber oder drunter.

Bild

Bild

So, gut erstmal für heute und bleibt weiterhin schön neugierig Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#42von gnoib » 7. Okt 2013, 22:56

kimmet jut, haste dabei gurkensalat mit nem bier ?
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 709
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#43von Dicker » 24. Nov 2013, 18:13

So, nach 4 Wochen gezwungener Bastelpause hab ich mich mal die letzten Tage wieder an den Kahn gemacht.
Weiter ging es mit der 2. Deckebene Diese sind wieder als Einzelmodul gebaut.

Bild

Nachdem ich alles fertig gespachtelt und geschliffen hab, mal alles eingesetzt.

Bild

Bild

Hier die andere Seite.

Bild

Natürlich lassen sich alle Decks heraus nehmen.

Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#44von Schlossherr » 24. Nov 2013, 20:22

Hallo Frank,
das sieht nach viel handwerklichem Können, Fachverstand und Ausdauer aus...werde Dir weiter über die Schulter schauen :roll:
______________________________________________

Gruß
Michael
Bild Bild

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
Benutzeravatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Beiträge: 1138
Registriert: 12.2012
Wohnort: Wehringen
Geschlecht:
Vorname: Michael

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#45von Carpfanger » 29. Nov 2013, 23:14

Starke Sache ! :)

Noch mal ne Frage: Willst du den Flugzeugaufzug funktionsfähig machen, auch wenn es ein Standmodell wird?
Fahrbereit:
Schnellboot 1/72 aus der Klüngelkiste

In der Werft:
Eigenbau Schlepper
Zweizylinder-Dampfmaschine
Robbe "U47" - Umbau zum VIIC-U-Boot "U71" in 1:35
Benutzeravatar
Carpfanger
 
Beiträge: 276
Registriert: 02.2013
Wohnort: 59494 Soest
Geschlecht:
Vorname: Thorsten

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#46von Dicker » 30. Nov 2013, 09:09

Nee, mei Guter, das Modell wird keinerlei Funktionen haben. Wenn fertig, Haube drüber
und einfach stehen lassen. Natürlich ließen sich sehr viele Funktionen einbauen, angefangen
bei Beleuchtung der Hangars bis zur Startbahn. Das wär ne feine Sache, wenn man zu Treffen
fährt oder ähnl., doch sitze ich in meinem Kämmerlein und freu mich schon, wenns ordentlich
aussieht.
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#47von Dicker » 13. Jan 2014, 15:38

Sooo, nach meinem Ausflug ins Reich der Dioramen gehts nun an der alten Dame weiter.
Zwischenzeitlich hab ich auch die Böden der Fliescherfahrstühle gefertigt.

Bild

Bild

Jetzt gehts aktuell weiter. Da ich ja ein reines Standmodell baue, gings noch mal zurück
an den Ständer. Diesen will ich fest mit dem Modell verbinden, zwar erst später aber die
Vorbereitungen wollt ich schon vorm lackieren erledigt wissen. Eine Verschraubung durch
den Rumpf ist leider nicht möglich also, Löcher in die Ständersäulen und Holzdübel rein.

Bild

Löcher in den Rumpf und viola: passt.

Bild

Nun steht der Kahn ziemlich sicher.

Bild

Nun der Kleinen noch nen Pulli gestrickt, was nun folgt, könnt Ihr Euch ja denken.

Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#48von I.AO † » 13. Jan 2014, 17:00

Frank , ich finde es immer noch schade das es kein Fahrmodell wird , aber sonst Daumen hoch .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#49von arrowsmodell » 21. Jan 2014, 11:41

Hallo Frank.Bin wirklich begeistert von dem Modell und freue mich schon darauf wenn es einmal fertig ist.
Ich habe in den vorherigen Bildern gesehen das Du die Baubeschreibung in Heftform hast.
Da habe ich mal eine frage,ist dort schon irgendwo eine Information wo genau man z.B. die Bullaugen
bohren muss oder kann? Ich würde gerne doch schon die Eine oder Andere Beleuchtung einbauen,wie
die Insel von mir.
Gruß Uwe
Benutzeravatar
arrowsmodell
 
Beiträge: 18
Registriert: 05.2013
Wohnort: 59269 Beckum
Geschlecht:
Vorname: Uwe

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#50von Dicker » 21. Jan 2014, 16:06

Hallo Uwe, die Anleitung hab ich nicht in Heftform, sondern nur das eine oder andere Blatt ausgedruckt.
Zu den Bullaugen, es gibt im Laufe der Ausgaben eine Bohrschablone mit, für Rumpf und Aufbauten.
Sind die Aufbauten fertig, legt man die Schablone drüber und kann loslegen. Dies hat einen großen Vor-
teil. Da an den Aufbauten wirklich viel Nacharbeit geleistet werden muß, wäre es nicht grad ideal, schon
vor dem eigentlichem Platzieren der Aufbauten die Bullaugen zu bohren. Es wäre nicht mehr gewährleistet,
das sie sich am Ende auch wirklich alle auf einer Höhe befinden.
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 409
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

VorherigeNächste

Zurück zu "Marine 1923 - 1945 (Bauberichte)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast