Akagi vom Dicken

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 15354

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#31von I.AO † » 22. Jul 2013, 19:35

Hey Frank ,
der macht ja echt was her und bringt mich auf Ideen .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#32von arrowsmodell » 22. Jul 2013, 21:50

Hallo Frank.Das kann sich ja wirklich schon sehen lassen.Meinen Ständer fürs Modell habe ich auch schon fertig,als Abwechslung vom schleifen.
Leider werde ich erst mal ne kurze Pause einlegen müssen (die Bandscheiben spielen nicht mehr mit).Werde aber auf jeden Fall hin und wieder
bei Dir reinschauen.Weiterhin viel Spaß beim Bau.
Gruß Uwe
Benutzeravatar
arrowsmodell
 
Beiträge: 18
Registriert: 05.2013
Wohnort: 59269 Beckum
Geschlecht:
Vorname: Uwe

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#33von Dicker » 15. Aug 2013, 21:28

Gut, ist ja nun bissl Zeit vergangen aber schleifen ist nix, mich ärgert seit paar Wochen ne Sehnenansatzentzündung,
besser bekannt als Tennisarm. Doch kleinkram lässt sich schon machen, dewegen kommen wir nun wieder zum
Fliescherfahrstuhl, welcher mit reichlich Metallteilen techn. ausgebaut wird. Besagte Teile hab ich grundiert.

Bild

Während die "großen" Teile trocknen, hab ich die reichlichen Umlenkrollen gleich an ihren Platz befördert.

Bild

Dies machte sich mit der mitgelieferten Schablone ganz gut.

Bild

Nun die erste Motorgruppe zusammen gefügt und die Winden mit Seilen versehen.

Bild

Anschließend alles auf dem Schachtboden befestigt und ...

Bild

.. es war an der Zeit, die Seile durch die Umlenkrollen an ihren Platzz zu führen.

Bild

Zu guter letzt noch die Gegengewichte dran und bis auf den finalen Farbauftrag war der erste von
drei Fliescherfahrstühlen fertsch.

Bild
Bild
Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 408
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#34von I.AO † » 15. Aug 2013, 21:49

Hey Frank ,

da haste ja schön was zum fummeln . Sieht super aus .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#35von arrowsmodell » 16. Aug 2013, 06:21

Hallo Frank.Die Sache sieht ja sehr Filigran aus :) . Bin wirklich begeistert von Deinem Fortschritt. Bei mir wird es auch wieder weitergehen.
Kann a bei Dir etwas abschauen ;) .

Gruß Uwe
Benutzeravatar
arrowsmodell
 
Beiträge: 18
Registriert: 05.2013
Wohnort: 59269 Beckum
Geschlecht:
Vorname: Uwe

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#36von Dicker » 28. Aug 2013, 18:55

Nachdem ich nun in letzter Zeit mehr die Aufbauten, hier im Keller grundiert,

Bild

vorbereitet hab, gings heut mal wieder am Rumpf zur Sache. Seite zwei wurde
geschliffen usw. und die Schlingerkiele kamen an ihren Platz.

Bild

Seite eins macht nun nen ganz guten Eindruck, während ...

Bild

... Seite zwei noch etwas Nacharbeit benötigt. Da ich morgen eh die Schlingerkiele
einspachteln werde, kann ich diese kleinen Baustellen gleich mit in Angriff nehmen.

Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 408
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#37von Dicker » 3. Sep 2013, 09:34

Gut, die Schlingerkiele sind gespachtelt und verschliffen, kleinere Makel ausgebessert.
nun lass ich den Rumpf "ruhen", sollte er noch bissl arbeiten, kann ich auch später noch
ausbessern. Also, gehts erstmal an die Aufbauten. Vorher hab ich das Deck grundiert
und gleich noch das passende Grau gebrusht.

Bild

Zentraler Ausgangspunkt für die Aufbauten ist der Bughangar, der sollte dem nach auch perfekt sitzen.

Bild

Tja und nun kann los gebaut werden.

Bild

Da am Bughangar aber noch sehr viel Arbeit folgt, sollte er noch nicht fest geklebt werden.

Bild

Nun wird manchen aufgefallen sein, das sieht doch alles bissl ungenau aus, nix passt richtig.
Genau dies fiel auch dem Hersteller auf und er wies sogar in der Bauanleitung drauf hin. Doch
wie die Ungenauigkeiten zu beheben sind - kein Wort. Ist aber auch halb so wild, wenn ich mit
den oberen Aufbauten wieder dort bin, wird eben gespachtelt.

Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 408
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#38von Dicker » 1. Okt 2013, 09:56

Trotz das hier etwas Ruhe war, war ich nicht untätig. Hab nun alle drei Fliescherfahrstühle fertsch und
grob an ihren Platz gesetzt.

Bild

Weiter gehts mit den Aufbauten.

Bild

Die Aufbauten bestehen aus mehreren Holz und Metallteilen und bedürfen daher viel Spachtel- und
Schleifarbeiten, damit es einen ordentlichen Übergang gibt.

Bild

Bild

Lasst Euch nicht von der Lackierung täuschen, ich hab zwar vorlackiert aber dies mit dem Hintergedanken,
wenn das Zeug auf dem Deck klebt, komm ich wohl nicht mehr in jede Ecke, denn nachlackieren muss ich
so wie so, denn nun steht es an, die einzelnen Module zu verbinden, mit Holzresten bzw. Spachtel, was
natürlich wieder Schleifarbeiten nach sich zieht. Danach kommt dann nochmal Farbe drüber.

Bild

Bild

Tja, so siehts nun aus im Überblick

Bild

Bild

So, das wars erstmal wieder, bleibt fein neugierig Bild
Es grüßt der Frank aus Leipzig
Benutzeravatar
Dicker
 
Beiträge: 408
Registriert: 12.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht:
Vorname: Frank

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#39von I.AO † » 1. Okt 2013, 12:55

Hey Frank ,

ich schreibe zwar nicht zu jedem deiner Beiträge etwas aber verfolge alle .

Mach man so weiter ich bin neugierig .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: Akagi vom Dicken

Beitrag#40von arrowsmodell » 1. Okt 2013, 22:45

Hallo Frank. Ich bin immer wieder begeistert von Deinem Baufortschritt und muss sagen es sieht super aus.
Werde auf jedenfall dabei bleiben. Weiter so
Gruß Uwe
Benutzeravatar
arrowsmodell
 
Beiträge: 18
Registriert: 05.2013
Wohnort: 59269 Beckum
Geschlecht:
Vorname: Uwe

VorherigeNächste

Zurück zu "Marine 1923 - 1945 (Bauberichte)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast