SMS Großer Kreuzer Fürst Bismarck

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 25467

Re: SMS Großer Kreuzer Fürst Bismarck

Beitrag#81von I.AO † » 5. Feb 2014, 11:22

Jürgen ,
genau aus dem Grunde habe ich nicht damit gerechnet das Beiboote an der Back gezurrt wurden .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: SMS Großer Kreuzer Fürst Bismarck

Beitrag#82von Fuzzy » 5. Feb 2014, 15:47

Nicht das ihr mich jetzt al Klug..wisser abstempelt.
Hier zwei Fotos von den das zweite wohl Seltenheitswert hat,auch wenn die Loreley nur eine ehemalige Privatjacht war.

Die Loreley in irgendeinem Hafen ( sie war in der Türkei stationiert )
Beiboote in Seestellung.Loreley hatte keine einzige Barring auf denen Beiboote hätten abgelegt werden können.

Bild

Voll aus dem Leben gegriffen,Loreley in schweren See,.......glaube ich,jedenfalls sind Wellen und Gicht zu sehen 8-)

Bild
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Bild
Im Modellbau ist alles erlaubt was Dich voran bringt
Benutzeravatar
Fuzzy
 
Beiträge: 213
Registriert: 01.2013
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht:
Vorname: Günther
Eigene HP: http://www.marine-modellbau-und-mehr.de/

Re: SMS Großer Kreuzer Fürst Bismarck

Beitrag#83von I.AO † » 10. Feb 2014, 15:54

Günter ,
Achtern die Boote anzubringen ist doch etwas anderes als an der Back würde ich sagen . Wen der Bug richtig eintaucht gibt es dort schnell Kleinholz .
Bild

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Bild
Benutzeravatar
I.AO †
Moderator
 
Beiträge: 607
Registriert: 12.2012
Wohnort: Giesen
Geschlecht:
Vorname: Hans-Walter
Verein & IG: AK und IGKM Mitglied

Re: SMS Großer Kreuzer Fürst Bismarck

Beitrag#84von gnoib » 11. Feb 2014, 01:09

Hans das Beiboote von der See kurz und klein geschlagen wurden war damals ganz normal.
An Manschaft wurde damals doch garnicht gedacht, die waren ein notwendiges Uebel.

Offiziel brauchte man so und so viele Beiboote und die wurden dann dahin gepackt wo gerade noch Platz war. Ob die nach einem Wetterchen Kleinkolz waren interessierte nicht. Die wichtigsten, fuer die Offiziere, waren ja vernuenftig instaliert.

Lorelei in schwerer See ist ein tolles Foto. Da moechte ich nicht auf der obersten Rahe stehen und Segel reffen :mrgreen: , Achterbahn ist da ein mildes Vergnuegen.
Benutzeravatar
gnoib
Forum Admin
 
Beiträge: 676
Registriert: 12.2012
Wohnort: Dolores
Geschlecht:
Vorname: Gue

Re: SMS Großer Kreuzer Fürst Bismarck

Beitrag#85von jürgen waldmann » 4. Okt 2016, 10:53

Das Original der Loreley liegt :

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ein sehr gutes Model von Fuzzy !
Gruss Jürgen
jürgen waldmann
 
Beiträge: 297
Registriert: 01.2014
Geschlecht:
Vorname: jürgen

Re: SMS Großer Kreuzer Fürst Bismarck

Beitrag#86von Fuzzy » 23. Okt 2016, 21:33

Und das Fübi Modell hier............

............im DSM
Bild
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Bild
Im Modellbau ist alles erlaubt was Dich voran bringt
Benutzeravatar
Fuzzy
 
Beiträge: 213
Registriert: 01.2013
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht:
Vorname: Günther
Eigene HP: http://www.marine-modellbau-und-mehr.de/

Vorherige

Zurück zu "Marine 1850 - 1922 (Bauberichte)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast