Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 11320

Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#1by Fuzzy » 30. Nov 2013, 18:14

Image Vor einigen Jahren wollte ich mal einen kleinen Kreuzer der kaiserlichen Marine bauen,mit einem Fertigrumpf.
Der Hersteller versprach,ihn mir innerhalb von 30 Tagen zu liefern.
Während der Wartezeit begann ich schon mal damit Beschlagteile anzufertigen.Besonders die beiden goßen Lüfter machten mir Sorgen.
Herstellen einer Form um sie aus Resin zu gießen war nicht das Problem, wenn nicht das ganze Modell,voll ausgerüstet,nur knapp 1900 Gramm hätte wiegen dürfen.Mit Volllüftern würde es schwer werden dieses Gewicht einzuhalten,von der Topplastigkeit mal ganz abgesehen.

Deshalb wollte ich versuchen eine Form zu bauen mit der man hohle Lüfter gießen kann.
Die ersten beiden Versuche gingen voll in die Hose,schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Aber dann:

Zuerst ein Urmodell bauen.

Rohling
Image


Immer noch Rohling aber mit zweiteiligem,sehr langen, Schaft damit ich längenmäßig flexibel bin.
Image

dann eine unten offene Holzkiste gebaut und die Form des Lüfters halbwegs genau ausgeschnitten.Urmodell halb durchgesteckt,von unten fixiert damit es nicht verrutscht und dann die Fugen mit Plasteline bzw. Knete geschlossen.
Image

Eine Damenstrumpfhose aufgelegt und mit Epoxy getränkt ( wachsen nicht vergessen )
Image

Urmodell aus der Kiste heraus genommen - Strumpfhosenschale muss drauf bleiben-.
Image

Unregelmäßigkeiten mit Plasteline geschlossen
Image

Urmodell mit aufgelegter erster Schale fixiert und darauf eine weitere Strumpfhose laminiert.
Image

Wenn vorher gut gewachst wurde bekommt man beide Schalen vom Urmodell heil herunter und kann sie voneinander trennen.
Ein bischen spachteln und schleifen macht das daraus.
Wir haben nun zwei neue Unmodelle.
Image

Die 4 Urmodelle auf ein Brettchen kleben, alle Öffnungen und Spalte mit Plasteline verschließen,eine Kiste drumherum bauen und mit Silikon ausgießen.
Ausgeformt sieht die erste Formhälfte so wie oben im Bild aus.

Beachte die kleinen Pyramiden an den Außenseiten der Form,sie dienen der Fixierung beider Hälften.
Image

Inzwischen waren 45 Tage seit der Bestellung meines Rumpfes vergangen,meine Lust darauf aber auch so das ich ihn kurzerhand wieder abbestellte.
Die Lüfter sollten dennoch weiter gebaut werden weil ich darauf gespannt war wie das Ergebnis aussehen wird.

Als nächster Schritt wird um die vorhandene Formhälfte eine höhere Kiste gebaut und mit Silikon gefüllt.Nachdem beide Formhälften erfolgreich voneinander getrennt worden sind,( und das geht nur dann wenn vorher wirklich und auch sogfälltig gewachst wurde sonst...Image


Image

Das erste Teil
Image

Ohne spachteln und schleifen gehts bei mir nicht.
Image

fertig sehen sie doch ganz gut aus,oder nicht
Image

Image
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Image
Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
User avatar
Fuzzy
 
Posts: 242
Joined: 01.2013
Location: Niedersachsen
Gender:

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#2by I.AO † » 30. Nov 2013, 19:11

Schade das es mit der Condor nichts geworden ist , wäre ein Interessantes und nicht oft zusehendes Modell gewesen .Zur allgemeinen Information erlaube ich mir mal einen Link einzustellen .
Hier geht es zu den Infos .
Image

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Image
User avatar
I.AO †
Moderator
 
Posts: 607
Joined: 12.2012
Location: Giesen
Gender:

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#3by gnoib » 1. Dec 2013, 00:25

Super gut Guenther, bei Dir lerne ich sehr viel
Three Dogs, 2 Pigs and a Bier
User avatar
gnoib
Forum Admin
 
Posts: 783
Joined: 12.2012
Location: Dolores
Gender:

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#4by Fuzzy » 1. Dec 2013, 09:58

Danke für die Blumen Gue.
Hier ein Foto des kleinen Kreuzers Condor in einer Bucht vor Samoa.
Er war auch im Tropenanstrich weiß/gelb gemalt.

Image

So ein kleines Teilchen kann ganz schön Arbeit machen,weil einige Beschlagteile nicht zum Standard gehören wie beispielsweise die großen Lüfter.
Auch mit seinen Kanonen hat´s eine besondere Bewandnis.
Die Schutzschilde,immerhin ein markantes Objekt auf diesem Schiff,hatte ich vorher noch nie gesehen.
Von allen möglichen Kanonen,Lafetten und Schutzschilden gibt´s Pläne von denen ich gute Kopien besitze,nur nicht davon.
Gott sei Dank fand sich ein Foto im Militärarchiv der Bundesrepublick,das übrigens kostenlos ist und von jederman heruntergeladen werden darf und auch öffentlich,wie hier gezeigt werden darf.


Diese Fotos liebe ich.Willi, Fritz und Waltraud lassen von Karl ablichten um dieses Foto nach Hause in Deutschland zu schicken.
Und was sehen wir im Hintergrund :D
Image

Bei diesem Geschütz handelt es sich um eine Schnellfeuerkanone mit dem Kaliber 10,5 cm und einer Rohrlänge von 35 Kaliberdurchmessern auf einer Mittelpivotlafette Contruktionsjahr 1891,
kurz SK 10,5 cm-L35-MPL C 91.
Von diesen Geschützen waren 8 Stück an Bord.

Im allgemeinen kennen sich Modellbauer untereinander und so kam es das mir nach einiger Zeit doch ein Plan zuflog.
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Image
Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
User avatar
Fuzzy
 
Posts: 242
Joined: 01.2013
Location: Niedersachsen
Gender:

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#5by Jürgen W » 1. Dec 2013, 21:38

Dachte zuerst an eine Duscharmatur
als ich die Fotos sah :lol:
Jürgen W
 

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#6by Fuzzy » 2. Dec 2013, 09:22

Die Fotos vom Lüfter oder die vom Geschütz :?:
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Image
Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
User avatar
Fuzzy
 
Posts: 242
Joined: 01.2013
Location: Niedersachsen
Gender:

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#7by Schlossherr » 2. Dec 2013, 13:50

Hallo Günther....

Günther wrote:Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde


verrate uns doch mal, wo das Kleinod an Schiffchen verblieben ist.
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1312
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#8by Fuzzy » 2. Dec 2013, 23:10

Vielleicht hätte die Überschrift dieses Beitags anders lauten müssen,etwa "der kleine Kreuzer Condor der nie angefangen wurde" was aber nicht der Wahrheit entsprechen würde.
Ich hatte die feste Absicht dieses Modell zu bauen,allerdings wollte ich einen Fertigrumpf verwenden und hatte bereits einen bei einer Firma die mit dem Buchstaben " Z" beginnt bestellt, mit der Zusicherung das er spätestens innerhalb von 30 Tagen geliefert wird.
Nach 45 Tagen Wartezeit ist mir die Lust darauf vergangen.

Während dieser Wartezeit hatte ich im Vorgriff auf die Lieferung schon damit begonnen Beschlagteile anzufertigen,was aus heutiger Sicht ein Fehler war.
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Image
Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
User avatar
Fuzzy
 
Posts: 242
Joined: 01.2013
Location: Niedersachsen
Gender:

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#9by Schlossherr » 2. Dec 2013, 23:15

danke Günther......so macht das natürlich Sinn.
Schade um die schönen Teile...aber vielleicht machst Du Dich doch noch mal an dieses kleine schöne Schiffchen.
"Z" hat den Rumpf allerdings nicht mehr im Angebot denke ich, oder ?

Ich beobachte ja auch die Bauberichte im Kaiserlichen Forum...SMS Cormoran....ganz fein geworden
______________________________________________

Gruß
Michael
Image Image

Image

"wenn ich hier Modellboot fahre, läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
User avatar
Schlossherr
Forum Admin
 
Posts: 1312
Joined: 12.2012
Location: Wehringen
Gender:

Re: Kleiner Kreuzer Condor der nie fertig wurde

Post#10by Fuzzy » 3. Dec 2013, 09:06

Neeee,mit Sicherheit nicht.Mit der Kaiserin habe ich bestimmt noch 2 Jahre zu tun,außerdem habe ich das was für meine Condor gedacht war verschenkt.
Sein Fertigrumpf der Firma "Z" wiegt übrigens,falsch formuliert,wog 530 g bei einem "Kampfgewicht der ferigen Modells von knapp 1900 g.
Nachdem er all das was der Rumpf nicht unbedingt braucht,heraus gefräst hat ist er etwas leichter geworden aber wieviel weiß ich nicht.

Die Modelle der zehnfünf
Image
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Image
Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
User avatar
Fuzzy
 
Posts: 242
Joined: 01.2013
Location: Niedersachsen
Gender:

Next

Return to "Marine 1850 - 1922 (Bauberichte)"



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron