Klebevarianten

Es gibt keine Fragen, die hier nicht gestellt werden können..........
FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3207

Klebevarianten

Post#1by calvig » 4. Feb 2014, 08:43

Hallo liebe Kollegen,

mich würde interessieren, welche Klebevariante für welches Material zu bevorzugen ist.

Bei meiner Kastenbauweise habe ich hauptsächlich Superkleber (Sekundenkleber) verwendet, um gleich weiterarbeiten zu können. Für manche Verbindungen habe ich Holzleim genommen.
Epoxy habe ich nur zum Laminieren verwendet.
Jetzt habe ich in einem Beitrag gelesen, dass mit Heißklebepistole gearbeitet wurde.

Meine Frage wäre: welche Klebevariante hat welche Vor- bzw Nachteile?
Das mit der verschieden langen Aushärtezeit bei zb Epoxy ist mir schon klar - wird diese dafür mit besserer Haltbarkeit belohnt?

lg
Günther
calvig
 

Re: Klebevarianten

Post#2by Fuzzy » 4. Feb 2014, 10:43

Moin Günther,

das mit der Heißkleberei hast du wohl bei Fuzzy gelesen? :D
Ja, das mache ich schon seit vielen Jahren so,allerdings habe ich früher ausschließlich Standmodelle gebaut,und bei denen war´s egal wie geklebt wurde weil keines davon je einen Teich gesehen hat.

Bei FüBi habe ich es nicht so gemacht sondern mit Holzleim gearbeitet,wie du an den Pins erkennen kannst.
Bei Brandenburg wurde wieder nach alt bewährter Art mit Heißkleber gearbeitet,im Nachhinein hat sich das sogar als Glücksgriff entpuppt.

Nachdem der Rumpf laminiert und richtig stabil war,habe ich die Spanten heraus gebrochen,was sehr leicht ging weil ja nur mit Heißkleber geklebt war.
Ein Rumpf der innen spantenlos ist hat viele Vorteile wie du dir denken kannst.

Um die richtige Klebevariante zu finden mußt du entscheiden wie das Gesamtkonzept aussehen soll.
Baust du einen Rumpf mit oder ohne Gfk.Klebst du Holz auf Holz oder Holz auf GfK oder Polystyrol auf....sonst irgendwas,jede Klebeverbindung hat seine Tücken und erfordert entsprechende Gegenmaßnahmen.
---------------------------------------------------------------

Grüße
Günther Image
Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
User avatar
Fuzzy
 
Posts: 242
Joined: 01.2013
Location: Niedersachsen
Gender:

Re: Klebevarianten

Post#3by calvig » 4. Feb 2014, 11:44

Danke für die Erklärungen. Ausprobieren ist wohl der beste Weg .... :roll:
calvig
 

Re: Klebevarianten

Post#4by jürgen waldmann » 4. Feb 2014, 11:50

Hallo im Forum ,
ein Freund von mir hat sein Panzerschiff Deutschland mit Aufbauten aus
Aluninium gefertigt , die Verbindung alle geklebt mit EPOXY !

Image

Das Modell wurde vor 30 Jahren gebaut und ist immer noch ein Fahrmodell !

Probieren was klappt , denn nicht jeder mag Klebstoff , ich selber " löte " Blech -.
Gruss Jürgen
jürgen waldmann
 
Posts: 308
Joined: 01.2014
Gender:

Re: Klebevarianten

Post#5by I.AO † » 4. Feb 2014, 11:53

'Jau Günther ,
da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen , von mir nur soviel , Polystyrol und Metall am besten mit Sekundenkleber .
Image

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Image
User avatar
I.AO †
Moderator
 
Posts: 607
Joined: 12.2012
Location: Giesen
Gender:

Re: Klebevarianten

Post#6by gnoib » 4. Feb 2014, 17:20

Holz/Holz Wasserfester Kaltleim. Besonders wenn es Spannten und Planken Poette sind. Epoxi muss man testen, einige Hoelzer haben zuviel Harz oder Wachs, z.B Teak. Das Gleiche gillt dann auch fuer Sekunden Kleber.
Epoxi auf Poliester Basis loesst sich nach mehreren Jahren auf, wird wie kaltes Kaugummi. :mrgreen:

Bei Sekunden Kleber muss man aufpassen, dass man nicht das Billige Haushaltszeuch nimmt. Das vertraegt auf die Dauer kein Wasser

Holz/Holz Kaltleim
Holz/Kunstoff Epoxi, bei tragenden Elementen und Sekundenkleber bei allen anderem.

Messing oder Kupfer geloetet, weich oder hart.
User avatar
gnoib
Forum Admin
 
Posts: 754
Joined: 12.2012
Location: Dolores
Gender:


Return to "Hilfe: Anfängerfragen....@User antworten"



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron