Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 7955

Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#1by Carpfanger » 22. May 2013, 23:35

Nabend.

Ich stelle euch hier nach und nach die Entstehungsgeschichte meiner Zweizylinder-Dampfmaschine vor. Alles in Handarbeit am heimischen Herd gebaut.

Bevor ich mich frisch ans Werk machte rief ich mir das nötige Fachwissen ins Gedächtnis zurück das ich in der Schule zum Thema erworben hatte, ebenso wie diese jungen Männer hier:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

(Übrigens: Im Film "Die Feuerzangenbowle" hatte meine Mutter einem Mädchen als Synchronstimme gedient, aber das nur am Rande.)

So, nun wußte ich "wat ene Dampfmaschin" ist und brachte mich in den Besitz eines entsprechenden Zeichnungssatzes.
Diesen überarbeitete ich nach meinen eigenen Vorstellungen incl. Fehlerbehebung.
Außerdem ersetzte ich bei der Materialwahl diverse Messingteile durch Aluminium, insbesondere die Zylinder; denen gönnte ich dafür Laufbuchsen aus Edelstahl. Schließlich soll sie ja mal auf einem Modellschiff laufen.

Soweit, so gut. Kommen wir nun zum eigentlichen Baubericht.
Zunächst fräste ich mir die Grundplatte aus Alu auf Maß und brachte 6 Gewinde M4 ein mit denen nachher die 3 Lagerböcke für die Kurbelwelle verschraubt werden. 2 Gewinde haben ein anderes Stichmaß, das soll so sein um nachher optional eine Speisewasserpumpe aufbauen zu können.
Image

Fortsetzung folgt.
Carpfanger
 

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#2by Carpfanger » 22. May 2013, 23:51

Part 2

Das Schwungrad. Fast schon eine Geschichte für sich.
Material: Eine Mutter M6 Ms, 6 Speichen Durchmesser 4 Ms, ein Rohrabschnitt D68x1,5x16

Den Rohrabschnitt hab ich auf der Drehmaschine erstmal grob vorgedreht und in die Mantelfläche in 60Grad-Teilung Gewinde M4 gebohrt.
Dann hab ich in die Schlüsselflächen der Messingmutter mittig je ein 1,5mm-Loch 1mm tief gebohrt.
An die Speichen kam an eine Seite ein Ansatz D1,4x0,8 und an die andere Seite ein kurzes Stück M4.

Die Speichen in die Löcher der Nabe gesteckt und in die Gewinde der Felge geschraubt.
Die Nabe in die Drehbank gespannt und das ganze mit der Uhr auf Schlag und Rundlauf ausgerichtet. Allein diese Arbeit nahm schon eine halbe Stunde in Anspruch.
Dann die Speichen an die Nabe gelötet und die Felge überdreht. Das ganze sieht dann so aus:
Image
Carpfanger
 

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#3by Carpfanger » 8. Jun 2013, 23:14

Part 3

Die Zylinder.
Die Grundform besteht aus einer gedrehten Aluminiumscheibe an die ich zwei Flächen gefräst habe.

In die Zylinderbohrungen habe ich Edelstahllaufbuchsen, zuvor auf der Drehmaschine gefertigt, eingepasst.
Dann wurde gebohrt, gerieben und Gewinde gebohrt. Nicht weniger als 36 Gewinde M3 waren zur Herstellung notwendig. Außerdem fräste ich noch die Dampfkanäle oben und unten. Edelstahl ist wirklich ein widerborstiges Material.

Am spannendsten finde ich bei solchen Arbeiten immer das Bohren der Kanäle. Es ist ein tolles Gefühl wenn man senkrecht ein Loch bohrt und dann waagerecht quer durch den Zylinder noch eins das das senkrechte treffen soll - und diese dann auch tut. :)

Image Image
Carpfanger
 

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#4by Carpfanger » 8. Jun 2013, 23:19

Part 4

Und dann waren noch die Kurbelwellenlager dran.
Aus einem gewalztem Stahlstück St52 fräste ich die Kontur und bohrte die Passbohrungen für die Kurbelwelle sowie die Löcher für die Befestigung auf der Grundplatte.
Bei den Passbohrungen ist ganz besonders darauf zu achten daß diese exakt zueinander fluchten damit die Kurbelwelle nachher im zumengebauten Zusatand nicht klemmt.

Image

Image
Carpfanger
 

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#5by I.AO † » 9. Jun 2013, 01:56

Hey Thorsten ,

das sieht schon sauber aus , freue mich auf mehr .
Image

In der Ruhe liegt die Kraft

MfG Hans

Image
User avatar
I.AO †
Moderator
 
Posts: 607
Joined: 12.2012
Location: Giesen
Gender:

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#6by gnoib » 10. Jun 2013, 14:37

einfach spitze.
Three Dogs, 2 Pigs and a Bier
User avatar
gnoib
Forum Admin
 
Posts: 819
Joined: 12.2012
Location: Dolores
Gender:

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#7by Carpfanger » 12. Jun 2013, 22:22

Part 5

Tja, und wo ich so an der Fräsmaschine stehe denke ich so: " Och, kannst ja eigentlich noch eben die Gabelgelenkköpfe fräsen."
Aus dem "mal eben" wurde dann ein ziemlicher Aufwand, denn für meinen Scheibenfräser hatte ich noch keine Aufnahme. Diese mußte ich dann erst mühsam auf der Drehbank herstellen, und das Ende der Aktion "Arbeit zieht Arbeit nach sich" war dann dieses hier:

Image
Carpfanger
 

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#8by Carpfanger » 12. Jun 2013, 22:27

Part 6

Die Zylinder sehen ja noch etwas nackig aus. Also ran an die Drehbank und die Bohrmaschine und die Ventilköpfe- und Füße gedreht. In die M6-Gewinde in den Ventilfüßen werden nachher die Stopfbuchsen geschraubt.

Image
Carpfanger
 

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#9by Carpfanger » 11. Jul 2014, 23:00

Part 7

So, die Umschulung ruht erstmal und so kann es hier weitergehen.

Die Stopfbuchsen aus Messing sind gedreht und in die Zylinder- und Ventilfüße aus Aluminium mit Welcon-Schraubensicherung eingeklebt.
Image
Carpfanger
 

Re: Projekt: Zweizylinder-Dampfmaschine

Post#10by Carpfanger » 11. Jul 2014, 23:03

Part 8

Ein Pleuel mit Fest - und Loslager

Image

Über die Schrauben kann das Pleuel später auf der Kurbelwelle genau adjustiert werden.
Carpfanger
 

Next

Return to "Dampfmaschinen & sonstige Schiffsantriebe"



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest